YFU Switzerland

Indiana, Homecoming and Mackinac Island :)

OMG, ich weiss gar nicht wo ich anfangen soll, seit meinem letzten Eintrag war einfach so viel los!!…

 

zuerst waren wir Mitte September uebers Wochenende plus Freitag in Terre Haute, Indiana. Mein Hostdad hatte dort eine College Reunion, er ging aufs Rose-Hulman College, welches spezialisiert fuer Ingenieure ist und als das beste in ganz Amerika in diesem Gebiet gilt.

Am Donnerstag Abend ging dann die 7 stuendige Fahrt los, unterwegs assen wir Dinner. Den Freitag schliefen wir zuerst einmal aus, bevor es dann losging zum Einkaufscenter, wo wir ein bisschen geshoppt haben, danach  besuchten wir das College. Der Campus ist wunderschoen, mit einem riesigen eigenen Park, einem See, einer Kirche direkt am See, alle Gebaeude nicht so zusammengepfercht, sondern schoen ueber dem ganzen Campus verteilt, der auch Studentenwohnungen beinhaltet. Mein Hostdad hat uns voller Begeisterung umhergefuehrt, ich glaube, er hat sich sehr gefreut, sein College wiederzusehen 😉

DSC_0230DSC_0238DSC_0239

 

Am Samstag gingen wir Disc Golf in einem nahe gelegenen Park spielen… Das Wetter war wunderschoen! Danach gingen wir zuerst mal zurueck ins Hotel, um danach wieder Richtung Rose-Hulman aufzubrechen, die am Nachmittag ihr grosses Homecoming Footballgame hatten… yeey, sie haben gewonnen! (und dieses mal habe ich sogar einiges kapiert 😛 ich mache laufend Fortschritte ;)) Znacht gab es dann Pizza! 🙂

CSC_0252

Wir waren treue fans 😉

Nach dem Fruehstueck am Sonntag ging es dann auch schon wieder los nach Hause… Unterwegs stoppten wir bei einem Verwandten von meiner Hostmum (ich habe vergessen, was fuer ein Verwandter das war, sie hat einfach viel zu viele :P) und haben ein bisschen mit der Familie geplaudert (dessen Haus WUNDERSCHOEN ist, wie fuer mich gemacht :D), bevor es dann weiterging.  Bald darauf hielten wir fuer Lunch/Dinner und kamen dann um ca 18 Uhr zuhause an 🙂

 

und dann ging sie los: die grosse Homecoming-Week!!!! Unsere Schule stand die ganze Woche unter dem Motto „3013 – Future“… Am Montag war Purple-Gold Day (Schulfarben der Avondale), am Dienstag Sci-Fi TV day, am Mittwoch Class day (freshmen= aliens, Sophomores= Zombies, Juniors= Robots und Seniors= Survivors), am Donnerstag Previous Homecoming-shirts-day und am Freitag Classcolorday (freshmen blue, sophomores red, juniors orange und seniors green)… es war echt mega cool, das Zusammengehoerigkeitsgefuehl und der School spirit ist so noch grosser, wenn alle gleich angezogen sind… 😉 Jeden Tag kam jemand in die Klassen und zaehlte, wiviele Leute von welcher Klasse „dressed up“ sind. Das gab dann am Ende von jedem Tag einen Gewinner. Dann waren da natuerlich auch noch die Assemblies/Veranstaltungen in der Turnhalle. Am Montag war es die Vorstellung vom Homecoming Court (je 9 Kandidaten fuer Homecoming King/ Queen) und verschiedene Infos fuer die Woche. Am Mittwoch war Lipsink. Das war soooo der hammer!!! Jede Klasse hatte eine Tanzgruppe, die einen etwa 5 minuetigen Tanz  auf die Beine gestellt hat und das dann wie ein Battle zwischen den Klassen aufgezogen wurde. ich haette echt gewuenscht, ich haette das frueher gewusst, dann haette ich garantiert mitgemacht, das waere mein Ding gewesen… Egal, es war einfach super!  :))

2013-09-23 06 hc2013-09-24 06 hc2013-09-25 06 hc2013-09-27 06

1) Purple and Gold Day (schaut meine Schuhe! :P)   2) Sci-Fi Tv show (Bad Wolf ist ein Charakter aus Dr.Who, eine britische Sci-Fi show)   3) SURVIVORS!! 🙂   4) Classcolor day

(haha ich weiss, meine Augen sehen angsteinfloessend aus, aber ich konnte es einfach nicht richtig bearbeiten :P)

Am Freitag war dann das alles entscheidende Assembly, in dem bekannt gegeben wurde, wer an welchem Tag die meisten Punkte geholt hat. Natuerlich wurde wuerde es auch einen Gewinner der ganzen Woche geben. diese Punkte beinhalten: die jeweiligen Punkte der Klasse en den verschiedenen Tagen, die Punkte vom Lipnsink (jury) und die Punkte vom Power Puff (dazu komme ich spaeter noch). schon da waren wir, seniors, hoch in Fuehrung, aber es war noch nichts entschieden, denn bei diesem Assembly konnte man auch nochmal Punkte holen. es gab verschiedene Wettkaempfe ind Sportdisziplinen und ein anderes Spiel, in dem von jeder Klasse eine Person in der Mitte der Turnhalle stand, mit einer Kartonschachtel in der Hand. Dann hat der „Moderator“ einen Gegenstand gesagt und dann rannte jeder Abgesandte so schnell er konnte zu seiner Klasse (jede Klasse hat ihren Ecken in der Turnhalle), musste den Gegenstand auftreiben und dann so schnell wie moeglich mit dem Gegenstand in der Schachtel zurueck zur Turnhallenmitte rennen. das war so lustig! Zum Beispiel waren da: ein Schluesselbund ohne schluessel, ein paar nike socken oder drei paar schuhbaendel. Das war echt lustig, es hat einfach jeder in einer riesigen Hektik angefangen, Schuhbaendel auszufaedeln und auf den Turnhallenboden zu werfen…:P

Wie gesagt komme ich jetzt noch zurueck auf Power Puff. Das war ein Footballgame am Montag Abend, nur dass diesmal die Rollen vertauscht waren, sodass die Maedchen Football gespielt haben (juniors vs seniors) und die Jungs Cheerleader waren. Das war echt sowas von lustig!! 😛 ich glaube, die meisten von ihnen haben es richtig genossen, die ganze Zeit zu tanzen etc und sich mal wie Maedchen zu benehmen… 🙂

DSC_0271DSC_0277

Die Cheerleader 😉

Am Freitag Nachmittag vor dem footballgame war dann die Parade mit all den nominierten Homecomingqueens und -kings durch Rochester Hills zum Footballfeld. 😉

DSC_0285DSC_0291DSC_0295DSC_0303DSC_0315DSC_0325DSC_0335

Die Parade mit der Marching Band, den Cheerleaders, Homecoming queens and kings, jeder Klasse und den Minions

Das Spiel haben wir dann leider verloren 🙁 eine halbe Minute vor Abpfiff hat das andere Team noch der alles entscheidende Touchdown gemacht, sodass sie in Fuehrung gegangen sind und dann den Sieg mit nach Hause genommen haben. Ihr koennt meine Gastschwester fragen, ich habe die ganzen letzten 30 Sekunden nur noch geschrien „you can still do this!“ und bin umhergesprungen, aber es hat alles nichts mehr genuetzt… 🙁 haha.

DSC_0342

Samstag: HOMECOMING DANCE!!! um 12 Uhr hat meine Hostmum angefangen, Minja und mich zu schminken und zu frisieren… anfangs dachte ich: Hallo, 4 Stunden fuer 2 Personen?? aber glaubt mir, es hat fast so lange gedauert 😉 Diese 4 Stunden waren mega cool, es hat uns irgendwie zusammengeschweisst die Zeit zusammen zu verbringen, das mag jetzt vielleicht albern klingen…:O Unsere Hostparents uebergaben uns dann noch Homecoming Flowers, die man normalerweise (wenn man eins hat) vom Date bekommt… 😉 das war mega herzig 😀

um 4 Uhr war dann Fototermin im Park, wo wir uns mit den Girls getroffen haben und eine professionelle Fotographin Fotos von uns geschossen hat… Sie war praktischerweise die Tante von einem der Girls 😀 Wir haben fast eine Stunde dort verbracht, bevor es dann weiter im Programm ging, naehmlich zum Restaurant! wir gingen zum „Olive Garden“ und es war echt super lecker! (Sie haben viele vegetarische Menues, hoehoe ;)) Ich war ziemlich froh, dass die Portionen nicht zu gross waren (immer noch gross fuer schweizer Verhaeltnisse, aber nicht in amerikanischen), den ich hatte ein enges Kleid das einem nichts verzeiht haha xD Danach ging es weiter zur Avondale!!! es war voll cool und irgendwie auch komisch, all die Leute, die man normalerweise ganz casual im Schulhaus sieht, ploetzlich voelllig herausgeputzt zu entdecken 😉

Der ganze obere Stock war gefuellt mit Tischen, Stuehlen und Getraenken… Man konnte auch die Handtaschen und die Jacken abgeben, was echt praktisch war… Der ganze untere Stock (Turnhalle), war verwandelt in eine riesige Tanzflaeche mit Dj-Mixpult und Laser lichtern, so typisch halt 🙂

Es war echt voll cool und ich habe es „enjoyed“ (es ist soooo dumm, aber manchmal kommt mir wirklich das deutsche Wort nicht mehr in den Sinn :P) THANKS TO EVERYONE WHO MADE THE EXPERIENCE HOMECOMING WITH AND FOR ME!!! 🙂

1383249_709496319079661_1234997967_n 1383697_709496549079638_1318825493_n 1385362_709496595746300_509943125_n 1391456_709496855746274_549128475_n

Picture time at the park

ein Wochenende spaeter war ich dann schon wieder auf Reisen…:) mit YFU (der Austauschjahrorganisation) und den anderen Austauschschuelern aus der Umgebung (18 verschiedene Laender, 40 Leute) ging es nach Mackinac Island!! Das ist eine Insel ganz im Norden von Michigan, die autofrei ist..;) das war sehr speziell, alle Leute waren entweder auf den Velos oder den Pferden unterwegs 😀 Wenn man dort ein Taxi braucht, wird man von einem Reiter mit Ross abgeholt.. cool, nicht? 🙂

Am Samstag morgen ging die Reise los. Die Stimmung waehrend der Fahrt war super! Unterwegs besuchten wir eine alte „Mill Creek“, in der uns ein Fuehrer alles gezeigt und erklaert hat.. es war eine Art Vortrag. Nachher hatten wir Zeit, verschiedene Sachen im Park auszuprobieren, wie ueber eine Haengebruecke zu gehen, eine Zipline entlang zu „fliegen“ (zipline= In einem Seilpark, wenn man von Baum zu Baum „faehrt“) und eine Kletterwand zu besteigen. es war ziemlich cool 😉

 

etwa um 6 Uhr kamen wir dann beim Campingplatz in Mackinaw City an. bis um 10 uhr hielten wir uns noch im Gemeinschaftsraum auf, spielten Spiele, assen Smores (Crackers mit marshmallows und schockolade (die WEEEEIT hinter der schweizerischen liegt :P) und eine Gruppe sang zusammen Lieder die von jemandem auf der Gitarre begleitet wurde.. es war sehr gemuetlich 🙂

DSC_0373DSC_0378tumblr_l6swzwnZFv1qbxo83

1) Mill Creek   2) Klettern!   3) Smores 🙂

Alle Jungs hatten ein Bunkhouse und alle Maedels hatten eins 😉 haha am Morgen ging einfach alle 5 Minuten ein anderer Wecker los 😛 aber es war cool und mal eine ganz andere Erfahrung, mit 20 anderen ein Zimmer zu teilen 😉

am naechsten Tag um 10 Uhr verliess unsere Faehre Mackinaw City und kam etwa 20 Minuten spaeter in Mackinac Island an (JAAA, es heist MackinaW city, aber MackinaC island :P). es ist eine mega herzige Insel, wie gesagt ohne Autos, und alle Haeuser sind im alten Stil gebaut… man kommt sich wirklich vor wie im  letzten Jahrhundert 😉

Nachdem wir unseren Lunch abgeholt hatten, gingen wir zum Bike renting, wo wir Velos fuer 3 Stunden zur Verfuegung gestellt bekamen und damit um die Insel fuhren (ja die Insel ist ziemlich klein), zwischendurch assen wir Lunch am Ufer 🙂 Die Sicht war leider ziemlich schlecht, aber im Laufe des Tages hat es ein bisschen aufgetan 😀 (ist das ein hochdeutsches wort? :P) Nachher besuchten wir alle zusammen ein Haunted House (gruselhaus, Halloween halt ;)), das zum Glueck nicht allzu scary war 😛 Zum Schluss hatten wir noch Zeit, die Strassen ein bisschen zu erkunden, zu shoppen und den beruehmt beruechtigten Fudge zu kaufen…! mmmmh 🙂 ein Mix aus Schokolade und Cake, ein bisschen mehr Schockolade 😉 Um 5 Uhr ging unsere Faehre dann wieder zurueck.

DSC_0448 DSC_0447 DSC_0446 DSC_0445 DSC_0441 DSC_0439 DSC_0434 DSC_0427 DSC_0428

Mackinac Island 🙂

Der Abend verlief aehnlich wie Samstag Abend, Znachtessen und dann Zeit im Gemeinschaftsraum bis Schlafenszeit war 😉 Der naechste Tag war zurueckfahren mit einem Stopp in einem Outlet shopping Center!!! Das war echt der hammer!!! 😀 oooh, ich liebe shoppen!

DSC_0460 DSC_0463

1) Gruppenfoto der YFU ler 🙂 Ihr seid super! 😀   2) Sonnenuntergang 😉

Ja, und dann war das Wochenende dann auch schon wieder um….

 

Ich werde hoffentlich bald wieder berichten. Man sieht sich!

eure Steffi 😉

xoxo