YFU Switzerland

Schon ein Monat in Chile!

Heute (24. Juli)  bin ich genau ein Monat in Chile.
Ich kann gar nicht beschreiben wie gut es mir geht! Es ist schon soviel passiert hier und es kommt mir vor, als würde ich meine Freunde, meine Schule, die Stadt und auch die Familie schon ewigs kennen.
Es gibt diese Momente, an man merkt, dass es das richtige ist was man macht, das die Entscheidung richtig war, ein Austauschjahr zu machen. Es sind Momente in denen man sich nur glücklich fühlt. Es sind Momente die unbeschreiblich sind…
Das erste Mal hatte ich so einen Moment genau vor einem Monat als das Flugzeug von Paris bei Sonnenaufgang über die Anden flog. Dann als ich in Pitrufquen ankam, oder wo mir mein kleiner Bruder das erste Mal gesagt hat dass er mich lieb hat, wo ich das erste Mal in die Schule bin oder wo ich einfach nur eine wunderschöne Landschaft gesehen habe.. Ja, ich hatte schon ein paar solche Momente 🙂
Die Zeit vergeht so schnell, Kaum bin ich angekommen bin ich schon einen Monat hier. Und doch habe ich so viel erlebt in diesem Monat.

Seit ich in Chile bin habe ich soviele Sachen das erste Mal gemacht. Am Anfang sagt man immer ‚das mache/esse/sehe ich das erste Mal in meinem Leben. Die ersten Male zählt man noch mit und irgendwann denkt man, ‚haha ich weiss noch als ich das das allererste Mal gemacht habe‘.

Ich weiss gar nicht was schreiben es ist soviel passiert seit ich das letzte Mal einen Blogeintrag geschrieben habe 🙂
Ein bisschen zu meinem Alltag:
Am morgen stehe ich um halb 8 auf, dusche und ziehe meine Schuluniform an. Um ca 8h verlasse ich das Haus und treffe an der Bushaltestelle jemanden aus meiner Klasse (der eigentlich nicht in meiner Gegend wohnt) und wir gehen in die Schule. Dann verbringe ich den ganzen Tag bis um 16.30h in der Schule. Die Schule hier gefaellt mir, ich geh wirklich gerne hin 🙂 Drei Mal in der Woche gehe ich nach der Schule mit Amalie ( der anderen Austauschschülerin aus Daenemark) und ein paar Kolleginnen ins Fitnessstudio. Das habe ichlangsam nötig weil ich ziemlich viel esse undda es aucgh noch so gut schmeckt kann ich fast nicht widerstehen. An den anderen Tagen gehe ich nach Hause, (auch nach der Schule begleitet mich fast immer jemand) spiele da mit meinem kleinen Bruder oder gehe nochmal auf die Plaza.

Letzte Woche waren wir mit der Klasse auf Chiloe das ist eine  sehr schoene Insel im Sueden Chiles. Fuer mich kam dieses Lager sehr gelegen, da ich einfach drei Tage Zeit hatte alle besser kennenzulernen und Neues ueber Chile zu erfahren.
Ja, es war wirklich perfekt. 😀

Ich wuerde gerne noch Bilder hinzufuegen aber das kann ich grad nicht weil ich das hier  nicht mit meinem Laptop schreibe 🙂

Nur noch kurz zum Spanisch. Mit der Sprache geht alles schon viel besser, es ist wirklich ein tolles Gefuehl wenn man immer und immer mehr versteht. Jetzt spreche ich auch mehr als auch schon und ich merke wie ich Fortschritte mache. 🙂

Liebe Gruesse aus Chile
Sereina