YFU Switzerland

Erster Schultag

Heute war ich das erste Mal in meiner neuen Schule. Ich hatte es mir viel schlimmer vorgestellt. Alle waren sehr nett, hilfsbereit und haben mit mir gesprochen und mir in die Augen geschaut (also das Gegenteil, von dem was man von Schweden hört ) 🙂 MeineKlasse ist sehr klein, wir sind nur neun Personen, 4 Jungs und 5 Mädchen (Wir sind aber nicht die kleinste Klasse, es gibt eine Klasse mit nur drei Personen) Wir machen das Naturprogramm, dass heisst, sehr viel Mathe, Physik, Biologie und Chemie und wenig Englisch und Sport. Ich kann wahrscheinlich noch einen Französisch-Kurs besuchen. Aber heute haben wir fast noch nichts gemacht. Meine Lehrerin Cecillia (wir können sie duzen) hat uns vor allem über den Stundenplan und die nächsten zwei Tage informiert. Ich habe einen Jungen in meiner Klasse, der ziemlich gut deutsch kann, so konnte er mir helfen, wenn ich etwas nicht verstanden habe. Eigentlich ist Schwedisch gar nicht so schwer. Ich verstehe oft, um was es geht und kann ziemlich viel verstehen, wenn ich etwas lesen muss. Wir asen schon um ca. 11.15 Lunch und um 12 ging der Unterricht dann schon weiter. Morgen werden wir in Stockholm ein Technik Museum besuchen und am Freitag einen Gruppenwettkampf machen. Am Montag fängt dann der richtige Stundenplan an. Aber ich glaube ich habe weniger Stunden als in der Schweiz, darum finde ich das nicht so schlimm. Die Schule beginnt meist um 8.20, wenn man eine Sprache gewählt hat, und sonst um 10.00. Auf was ich mich am meisten freue ist die Studienreise im nächsten Frühling, wir werden nach Costa Rica fahren 😀