YFU Switzerland

8. Blog: San Diego, erster Schnee und Chicago

Hallo zusammen

Am 14. November hatten wir wieder einmal nur bis um 10.43 Uhr Schule. Danach ging es für mich und meine Gasteltern an den Flughafen in Chicago. Unser Reiseziel hiess San Diego, da mein Gastvater einige geschäftliche Meetings dort hatte. Ich freute mich riesig als er mir mitteilte, dass ich auch mitkommen könne. Kalifornien, da wollte ich schon immer mal hin.
Als wir nach einem drei ein halb stündigen Flug endlich in San Diego ankamen, war es trotz den drei Stunden die wir von Three Rivers aus gewonnen haben, schon dunkel dort. So konnte ich noch nicht viel von der Stadt erkennen, als wir mit dem Taxi vom Flughafen auf die Halbinsel Coronado zu unserem Hotel hinausgefahren sind. Umso mehr hat mich der Ausblick aus unserem Hotelzimmer am nächsten Morgen umgehauen:

img_3466

Am ersten Tag sind wir an den höchsten Punkt von San Diego gefahren, wo wir über die ganze Stadt sehen konnten. Auf der Meeresseite war es zwar neblig aber das war nicht so schlimm, weil man da eh nur Wasser gesehen hätte. Zudem sah der Nebel über dem Meer ziemlich cool aus.
img_3480

img_3619
Auf diesem Bild kann man auch noch das berühmte Cabrillo National Monument sehen. Am 27. Juni 1542 entdeckte Juan Rodriguez Cabrillo auf seiner Suche nach einem Weg nach Asien die Umgebung, die heute als San Diego bekannt ist. Der Portugiese in spanischen Diensten war der erste Europäer der in Kalifornien war.

img_3621

Wir besichtigten auch La Jolla, wo wir unter anderem die Seehunde besuchen gingen. Ich war richtig erstaunt, dass sie nicht zurück ins Meer gesprungen sind, als wir direkt neben ihnen gestanden sind.
img_3503

Die Frühstücksplätze am Meer waren der Hit und die Sonnenuntergänge waren einfach entzückend.
img_3532 img_3538 img_3526

Wir waren zwar nur für eine kurze Zeit in San Diego, drei Nächte um genau zu sein, aber das reichte vollkommen, um mich von Kalifornien’s Charm zu überzeugen. Ich möchte unbedingt irgendwann mal wieder zurück!

Am 19. November, kurz nachdem wir wieder zurück in Michigan waren, fiel auch schon der erste Schnee der Saison. Stine und ich machten einen Winterspaziergang und schauten uns danach mit Kuscheldecken und heisser Schokolade einen Film an.
img_3566 img_3569
Der Schnee blieb zwar nicht lange, aber die Kälte. Letzten Freitag waren wir am Western Michigan Football Game, wo wir ziemlich gefroren haben, auch wenn wir warm angezogen waren. Immerhin haben die Richtigen gewonnen.
img_3606

Am Samstag nahm mich Stines Gastfamilie mit nach Chicago, was auch ein tolles Erlebnis war. All die weihnachtlichen Dekorationen brachen uns so richtig in Weihnachtsstimmung.img_3642img_3646

img_3687 img_3656img_3684 img_3683 img_3663 img_3654

„The Bean“ und die sogenannte Chicago Pizza von Giordano’s mit dem dicken Rand waren meine Favoriten.

 

Viele liebe Grüsse

IMG_2526