YFU Switzerland

Drumline

Hallo Schweiz!
Fast dreiviertel meines Auslandaufenthalts in den USA ist vorbei und ich habe bereits das Datum meiner Rückreise erhalten: Ich weiss im Moment nicht, ob ich lieber lachen oder weinen soll. Es ist wohl von Beidem etwas. Ich fühle mich so wohl hier, dass ich mir schwer vorstellen kann, wie der Einstieg in der Schweiz wieder sein wird! Ein wichtiger Grund, dass ich mich so wohl in Amerika fühle ist u.a mein grosses Engagement in der Drumline, wo ich ganz gute Freundschaften geschlossen habe und wo ich im Moment auch sehr viel Zeit verbringe.
Montag 15.00 – 18.00 Uhr/ Mittwoch 15.00 – 18.00 Uhr/ Freitag 15.00 – 18.00 Uhr /Samstag 9.00 – 21.00 Uhr
Ja genau, das ist mein Stundenplan für die Drumline und das jede Woche. Die Drumline-Proben und die Competitions an schulfreien Tagen kommen noch hinzu! Wir proben unglaublich viel, gehen in so kleine Details und perfektionieren jede einzelne Note! Für alle, die sich nichts unter Drumline vorstellen können, hier die Definition http://www.pcmb.net/wdrum.html. Jede Drumline hat eine Show mit verschiedenen Songs. Diese Shows haben ein spezielles Thema. Unsere Show heisst „Ritual“ und es geht um Feueranbeter. Wir haben unter anderem den Song „Set Fire To The Rain“ von Adele und „Marimba Spiritual“ von Minoru Miki (bekanntes und sehr anspruchsvolles Marimba-Stück.)
Ich spiele Synthesizer im Front Ensemble. Also ich spiele viele verschiedene „Instrument-Sounds“ und bin die Grundlage für die Show. Synthesizers sind nicht wegzudenken! Und dann mache ich noch etwas ganz Spezielles und zwar singe ich live in der Show. Das gibt es praktisch nie! Alle Drumline-Formationen haben zwar ein Lied mit einem Singer in ihre Show eingebaut, aber das Lied wird von allen ab Band abgespielt. Das macht mir wirklich total viel Spass und ich fühle mich sehr geehrt, mit so tollen Musikern singen zu dürfen.
Jetzt zu den Competitions. Wir hatten jetzt schon über 6 Competitions in Michigan, die wir alle erfolgreich gewonnen haben. Am meisten Stolz sind wir, dass wir die States also im Staat Michigan gewonnen haben, denn das ist seit fünf Jahren nicht mehr geschehen!

MCGC States

MCGC States

Am Mittwoch fahren wir nach Dayton, Ohio an die WGI Nationals. Das ist der Event des Jahres für Drumlines, und wir haben uns seit dem ersten Tag der Proben darauf vorbereitet. Wir werden auf Luftmatratzen in einer Turnhalle schlafen. Achtung lest ganz genau: Mädchen und Jungs werden im selben Raum schlafen!!!! Unglaublich, hihihi, so unamerikanisch! Tagsüber proben wir und am Donnerstag haben wir Prelimes und dann hoffen wir ins Halbfinale und Finale zu kommen!
Und danach ist alles vorbei! Ich werde nie mehr in einer Drumline partizipieren und werde meine „zweite Familie“ nicht mehr jeden Tag sehen, ausser wenn wir Lunch essen. Dieser Gedanke macht mich sehr traurig und ich würde lügen, wenn ich sagen würde, dass ich keine Tränen in den Augen hatte als wir am Samstag die Show spielten,
Ich habe so unglaublich viel gelernt in der Drumline/Marching-Band und es hat mich sehr geprägt und viel zu meinem jetzigen ICH beigetragen. Ich hatte nicht nur rosige Zeiten hier aber meine Drumline-Familie war immer für mich da. Schliesslich habe ich der „Drumline“ auch zu verdanken, dass ich meine wunderbare zweite Gastfamilie gefunden habe und seit Dezember 2012 sehr glücklich bei ihnen bin. Ich weiss, all diese Worte wirken sehr schmalzig und kitschig, doch genau so hat es sich zugetragen. Ich spüre eine grosse Dankbarkeit! Meine Gefühle lassen sich gar nicht alle in Worte fassen. Ich werde jede einzelne Person vermissen hier und werde noch in 50 Jahren über diese Zeit in Canton Michigan sprechen. Mein größter Wunsch ist es, mit diesen Menschen in Kontakt zu bleiben auch wenn der „grosse Teich“ uns trennt. Wisst ihr was, ich bin zuversichtlich, dass mir dies gelingen wird. Denn meine wirklich engen Freunde kommen zu mir und sagen: „Ja, wir kommen dich besuchen“, und das sind nicht nur leere Amerikanisch-Schleim-Worte wie so viele immer sagen. Und nächsten Frühling werde ich hierher kommen und meine Plymouth-Canton Drumline anfeuern und stolz auf sie sein!

Ganz liebe Grüße und bis wirklisch schon ganz bald in der Schweiz!!
Rhea