YFU Switzerland

Die ersten Tage

Hallo

Nun bin ich tatsächlich in Amerika. Ich realisiere es noch nicht so richtig aber mit der Zeit wird es schon noch kommen.

Der Flug war sehr lang und anstrengend und ich war so froh, als ich meine Gasteltern endlich in die Arme schliessen konnte! Sie warteten mit einem Riesen grossen Plakat auf mich wo „Welcome to America Rhea!“ stand. Auf der Heimfahrt konnte ich nicht aufhören zu staunen und alles kam mir riesig vor! Zum Beispiel hat meine Gastmutter gesagt: „Schau hier ist die IKEA. Aber es ist nur eine kleine Ausgabe“ und ich dachte nur „Ehm unsere IKEA in Pratteln ist halb so gross“.

Am Abend hatte ich zum ersten Mal richtig amerikanisches Essen. Hmmmmmm es war so gut und ich verstehe jetzt,  wieso alle mit ein  bisschen mehr Speck auf den Hüften nach Hause kommen.

Also mein 1. Eindruck ist sehr gut und ich fühle mich sehr wohl hier! Nächste Woche ist Marching Band Camp und deshalb hört ihr wahrscheinlich erst übernächste Woche wieder von mir.

Bis bald! Liebe Grüsse

Rhea