YFU Switzerland

Ostern ist nicht gleich Frühling

Nein, in der Tat. Wenn man hier wohnt und hofft, dass Ostern gleichbedeutend mit Frühling ist, wird man aber arg enttäuscht. Es ist in Norwegen TRADITION, Ostern auf der Hütte zu verbringen und, zumindest im Norden, Ski zu fahren. Wir haben fast jeden Tag eine Ski-Tour gemacht, oder waren zumindest draussen und haben etwas getan.

Dieses Muster hat sich durch ganz Ostern gezogen: aufwachen, Frühstück, Tour, Pause, Abendessen, Spiele, schlafen 😀 Zwischendurch habe ich noch einige Bilder aufgenommen 🙂

Am letzten Tag (Ostersonntag) ging es wieder auf eine Ski-Tour, zusammen mit unseren Nachbarn. Wir haben an einem gefrorenen See Pause gemacht. Rund um den See gab es verschiedene Hänge, die man herunter fahren kann. Einen davon wollte ich dann schliesslich auch ausprobieren, obwohl ich ja gesehen habe, dass unsere Nachbarin da zwei mal gestürzt ist (in drei Versuchen). Das Gute ist ja eigentlich, dass man nicht bremsen muss, da man auf dem See einfach auslaufen lassen kann. Ich bin also da runter gefahren und kurz bevor der See beginnt in einer Einbuchtung mit dem rechten Ski hängen geblieben. Das Resultat war ein Muskelfaser-riss im Rechten hinteren Oberschenkel. Ja, Aua.

Mit den Skis runter fahren ging ja natürlich schon gar nicht, also musste Ulf runter fahren und den Schnee-Scooter holen. Als wir dann an der Hütte ankamen riefen wir beim Arzt an. Der meinte wir sollten so schnell wie möglich dort hin fahren. Da es sowieso der letzte Tag war, hat Ulf mich und Kirsti runter gefahren und hat dann mit Birte fertig gepackt. Der Arzt meinte ganz einfach, ich solle das Bein so viel wie möglich bewegen, das wird schon wieder gut.

Mittlerweile geht es meinem Bein wieder gut und der Schnee ist schon fast wieder weg. Die Mitternachts-Sonne kommt auch sehr bald. Ich war vor ein Paar Wochen an einem Treffen der AUF, dieser Jungpartei der Arbeiterpartei. Ich hatte ein tolles Wochenende, viel Spass und viele neue Freunde.

Letzten Montag hatte ich Geburtstag. Ich wollte nicht gross feiern und bin darum mit ein Paar Freunden Pizza essen gegangen. Alles in allem ein ruhiger Abend also 😀 Richtig gefeiert wird der 17. Mai. Der norwegische National-Feiertag. Die Feierlichkeiten hier erreichen ganz andere Dimensionen als beim 1. August. Speziell in den grösseren Städten wie Oslo oder Bergen. Dieses Jahr war noch das 200-Jahr-Jubiläum des Grund-Gesetzes, also waren die Feierlichkeiten noch um einiges grösser 😀 Überall finden Umzüge statt, ganze Ortschaften sind anwesend 😀

Am ende muss ich mal noch eine kleine Entschuldigung abgeben. Das Problem mit dem Blog ist, dass ich sehr viel Zeit brauche, um zu schreiben, und je länger ich nicht schreibe, desto mehr Zeit brauche ich dann. Deshalb ist dieser Eintrag nicht so detailliert wie die anderen. Aber ich musste mal etwas schreiben 🙂

Lg Paddy 🙂