YFU Switzerland

Familie :D

Ja, Ich bin wieder da. Und dieses Mal gibt es tatsächlich auch mal was über meine Gastfamilie und das ganze Drum und Dran 😀

Ich nehme das ganze am Besten etwas auseinander. Also mein Gastvater, Ulf, ist 49 Jahre alt und arbeitet als Leutnant-General für das Militär. Das ist der ca. 5. höchste Rang, also hat er sehr viele Leute unter sich. Letzte Woche musste er für ein Meeting nach Oslo und wieder zurück fliegen. Manchmal ist er auch mehrere Tage weg. Er ist Fussballfan und hat einen ganz lustigen Humor, der ziemlich gut meinem entspricht. So hat er nach dem 2:0 Sieg der Schweiz gegen Norwegen gesagt „Also, wo willst du schlafen: Garage oder Wald?“ 😀 Er geht oft schiessen oder jagen. Vor Allem jetzt, da die Elch-Saison eröffnet ist. Im Winter dann Auerhuhn. Andere Tiere jagt er eher selten, da er normalerweise nur jagt, was er auch isst.

Kirsti, meine Gastmutter, ist 47 Jahre alt und Hebamme in einem Spital etwa 1h von hier entfernt. Der Beruf ist aber ziemlich stressig, da sie oft Bereitschaft hat. Sie kann also zu Hause sein, muss aber, wenn sie angerufen wird, ins Krankenhaus fahren. Auch Nachtdienst ist keine Seltenheit.

Und meine kleine Gastschwester Birte (wird im November zehn) ist ein BISSCHEN eine Drama-Queen. Das liegt vermutlich daran, dass sie ein Einzelkind ist. Sie kann Ulf natürlich relativ einfach um den kleinen Finger wickeln, da sie das kleine Töchterchen ist 😉 Mit Kirsti klappt das aber nicht ganz so einfach, denn sie war auch das einzige Mädchen unter fünf Jungs, also weiss sie, wie der Hase läuft 😀 Birte spielt Fussball im Verein und ich wollte schon lange mit ihr Fussball spielen gehen, hat aber nicht so ganz geklappt, vor Allem weil das Wetter nach zwei regnerischen Tagen bei 5-8°c hängen bleibt und meine Hoffnungen, dass sich das noch gegen oben ändert, sind nicht all zu gross. Sie ist morgens oft alleine, bevor sie in die Schule geht, weil Ulf oft schon sehr früh raus muss und Kirsti oft zur gleichen Zeit wie ich. Also bereitet sie ihr Lunch-Paket selbst vor, etc… und geht dann in die Schule.

Die ganze Familie lebt relativ gesund; Ulf und Kirsti joggen oft. Es gibt viel Elch zu essen, grundsätzlich alles, was normalerweise Kuh oder Rind ist, wird durch Elch ersetzt. Das Fleich ist sehr faserig, schmeckt aber gut. Birte isst natürlich deutlich mehr Süsses als die Beiden, sie ist ja auch neun Jahre alt.

Bemerkenswert fand ich, dass Ulf und Kirsti sich gegenseitig nicht erzählen, für wen sie bei den Parlamentswahlen gestimmt haben. Das haben sie von Kirstis Eltern, die ein Leben lang nicht wussten, wofür der andere gestimmt hatte.

 

In den letzten Tagen ist nicht zu viel gelaufen. Wir haben aber unsere ersten Noten in der Schule bekommen. Der Auftrag war, Infografiken zu verschiedenen Bäumen zu erstellen. Das gab dann je eine Note in Design und Naturwissenschaft. Ich hatte dann eine 5+ (Design) und eine 5 (NW), womit ich mehr als nur zufrieden bin. Mein Titelblatt wurde sogar als ‚exemplarisch‘ gewertet, was ich auch nicht unbedingt erwartet hätte 😀

Ich bin leider nicht mehr zum Schiessen gekommen, da es einfach nie gepasst hat. Morgen gehen wir dafür Vögel jagen. Ich darf zwar nicht selber schiessen, aber mit etwas Glück kriegen wir doch etwas.

Dieses Wochenende dauert von Donnerstag bis Sonntag wegen einem Feiertag. Was es genau ist, weiss ich aber auch nicht 🙂

Ach ja http://www.youtube.com/watch?v=jofNR_WkoCE Ihr habt es vermutlich alle schon gehört… Die Beiden sind ja aus Norwegen, also wird das hier rauf und runter gespielt. Sie haben mehrere Talkshows im norwegischen Fernsehen, waren also vorher schon berühmt. Ein anderer Song, den ich sehr mag, ist der hier 😉 http://www.youtube.com/watch?v=mbyzgeee2mg&list=FLg8Qk_WPq1q6HEIkWzhe9ew