YFU Switzerland

hejsan

Hej

Nach einem feinschmeckerischen Beitrag, möchte ich mich einfach wieder ein Mal voll und ganz meinem Leben zuwenden. Tja, wo soll ich beginnen..

Das erste was mir auffällt ist, dass die Tage deutlich kürzer werden. Ja, der schwedische Herbst ist da, und gerade jetzt in aller Buntheit und Fröhlichkeit. Ich weiss nicht aber ich habe wirklich das Gefühl, dass der schwedische Herbst schöner ist als in der Schweiz. Zwar regnet es jetzt auch ziemlich viel, es ist am Morgen um 8 Uhr um die 0 Grad und um 6 Uhr dunkel. Zumindest glaube ich etwa 6 Uhr, mein zeitgefühl hier hält sich in Grenzen. 😉

Aber der Herbst hier hat viel mehr Farben und die kräftigeren Farben, habe ich das Gefühl.

Dieser Baum befindet sich gerade um den Ecken von meinem Haus. :)

Dieser Baum befindet sich gerade um den Ecken von meinem Haus. 🙂

Es tut mir unheimlich Leid, ich glaub, dieses Bild kennt ihr genau so von der Schweiz. ABer ich habe einfach Freude an dem Herbst, er macht mich tatsächlich glücklich! :)

Es tut mir unheimlich Leid, ich glaub, dieses Bild kennt ihr genau so von der Schweiz. ABer ich habe einfach Freude an dem Herbst, er macht mich tatsächlich glücklich! 🙂

 

Und hier ein anderes, wundervolles Bild von einem typischen schwedischen Herbst-baum.

Und hier ein anderes, wundervolles Bild von einem typischen schwedischen Herbst-baum.

Ich glaube ihr willt sicher wissen, wie es denn so aussieht bei mir. Nun, das ist meine schwedische Haustüre. :)

Ich glaube ihr willt sicher wissen, wie es denn so aussieht bei mir. Nun, das ist meine schwedische Haustüre.

 

 

Und schliesslich haben wir noch lauter andere Sachen gemacht, vorletztes Wochenende war Kannelbullen-dagen, das heisst Zimtschneckentag! 🙂 Da haben wir lauter Zimtschnecken gebacken!

 

Das ist jetzt eben eine solche Zimtschnecke. :) Zwar ein bisschen klen aber immer noch unheimlich schwedisch! :) Und ich schwöre euch, die schmecken einfach nur underbart! :) (das ist dann übrigens kein Tippfehler, das ist richtig Schwedisch ;) )

Das ist jetzt eben eine solche Zimtschnecke. 🙂 Zwar ein bisschen klen aber immer noch unheimlich schwedisch! 🙂 Und ich schwöre euch, die schmecken einfach nur underbart! 🙂 (das ist dann übrigens kein Tippfehler, das ist richtig Schwedisch 😉 )

 

Und wenn wir gerade beim Schwedisch sind, dann bleiben wir doch auch gerade dort. Schwedisch ist eine wundervolle Sprache. In der Schule verstehe ich jetzt eigentliches alles, aber in der Familie oder unter Freunden ist es definitiv schwieriger. Dort weiss man eben auch nicht über was man gerade spricht. In der Schule geht es immerhin meistens um Geschichte in Geschichte! 🙂 Und Zeitung kann auch ganz lustig sein, zu lesen. 🙂 Aber ich kann jetzt schon alle Zeiten sowie auch den Konjunktiv und so weiter. 🙂 Manchmal ist es lustig, dass die Leute selber nicht wissen, wie sie jetzt das machen. 🙂 hihi, ich glaube wir habe das Problem nciht so in der Schweiz, weil wir „Formelldeutsch“, also Standartdeutsch ganz klar von Schwiizerdüütsch unterscheiden. 🙂 Schwedisch ist aber allgemein nicht eine schwierige Sprache, und wenn man Deutsch und Englisch spricht fällt es einem wirklich leicht. 🙂

Insgesamt geht es mir jetzt immer besser und besser, ich fühle mich wie einen Familienteil, und in der Schule finde ich auch langsam Anschluss. Die Schweden sind wirklich nett! 🙂 Aber sie brauchen ein wenig Zeit um ein bisschen aufzutauen. 🙂 Trotzdem sind alle ganz geduldig und zum Teil lachen sie wirklich über den doofen Schweizer hihi, das macht mich dann auch irgendwie glücklich. 🙂

Auch macht es viel mehr Spass, wenn man mehr und mehr versteht, an erstem Tag sagte ich die ganze Zeit jättebraa, was so viel wie „mega guet“ heisst. Ja, ich fühle mich wirklich mehr und mehr Schwedisch, und ich liebe mein neues Zuhause! 🙂

Jag älskar Sverige! 🙂