YFU Switzerland

Hej :)

Hej

 

Höchste Eisenbahn, für einen weiteren Blog! 🙂

Also, letztes Mal habe ich viel von mir und meinem Austauschjahr erzählt. Heute werde ich von Schweden selbst schreiben. Ich dachte, ich lehre euch ein wenig schwedische Essenskultur. Ich glaube ich habe schon erwähnt, dass das Essen zum Austrocknen salzig ist, aber ich will euch ein bisschen mehr erzählen, abgesehen von dem Salz (also, ich muss euch das zeigen wieviel Salz da konsumiert wird pro Essen, sonst glaubt ihr mir das nicht) Ich muss mich entschuldigen, ich rede vielleicht ein wenig zu viel davon, aber wenn ihr auch mal Schwedisch esst, könnt ihr mich garantiert bestens verstehen!

Nun will ich zur 2. Essensbemerkwürdigkeit übergehen, das Joghurt. Ein Thema, welches ich auch schon kurz gestreift habe. Das Joghurt ist, wie ihr schon wisst, in einem „Milchkarton“. Der hat es hier nämlich wirklich auf sich! Allles odr alles 2. ist hier in einem „Milchkarton“. Ich weiss ja nicht, aber ich glaube Schweden hat zu viel Wald 🙂 Um euch eine von vielen Yoghurtimpressionen zu vermitteln, war ich ein richtiger „Turi! 🙂 “ und nahm meine Kamera in den nächsten Lebensmittelladen. Hier ein Foto:

Das ist also ein Yoghurtregal, und, etwa die Hälfte von dem ganzen Angebot. In unserem Kühlschrank zuhause ist es nicht anders, einfach ein wenig kleiner im Verhältnis. :)

Das ist also ein Yoghurtregal, und, etwa die Hälfte von dem ganzen Angebot. In unserem Kühlschrank zuhause ist es nicht anders, einfach ein wenig kleiner im Verhältnis. 🙂

Und, dann gibt es dasselbe auch noch in „candy“.

Also, ich finde es einfach süss, und zur Nebeninformation: Auch das ist nur ein Drittel von dem ganzen Regal, ich habe eben kein Weitwinkelobjektiv. ;)

Also, ich finde es einfach süss, und zur Nebeninformation:
Auch das ist nur ein Drittel von dem ganzen Regal, ich habe eben kein Weitwinkelobjektiv. 😉

Auch Candy ist eine Sache für sich. Hier ist es ziemlich gang und gäbe, in der Schule wenn man Pause hat Candies kaufen. Nach der Schule Candies kaufen. Und wenn man an einem Laden vorbeikommt, sowieso Candies kaufen. 🙂 Und dann sagen sie mir ich esse zu viel Zucker, wenn ich meinen Kaffee süsse, soll einer die Schweden verstehen 🙂

Apropos Schweden verstehen, jeder ist stolz auf ihre Lakritze, aber keiner mag es. 🙂 –> fragt mich nicht :), vielleicht kann ich euch das später erklären. Ich habe aber eine „Vielleichtantwort“, Lakritze kommt von Dänemark. 🙂

Und hier eben eine Lakritzenart, eine von etwa 15. Also ich liebe es ja, aber ich bin so ziemlich alleine hier. :)

Und hier eben eine Lakritzenart, eine von etwa 15. Also ich liebe es ja, aber ich bin so ziemlich alleine hier. 🙂

Auch das Knäckebrot und Milk ist hier sehr verbreitet. An jeder Schule kann man das haben, das Knäkkebrot mit der (gesalzten) Butter. Die gesalzene Butter aber ist wirklich gut! 🙂 vor allem mit dem Schwedischen Käse zusammen. Der Käse hier ist auch ein wenig lustig da, der ist nämlich nicht rund, sonder eher ein Quader, welchen man dann „scheibelt“. Das sieht dann etwa so aus:

Hier ein Käse, mitten im Scheibelprozess :)

Hier ein Käse, mitten im Scheibelprozess 🙂

Und das ist dann ein typisches Konfibrot. (Die Essen da eben keine Konfi, aber ich vermisse es ein wenig :( ;) )

Und das ist dann ein typisches Konfibrot. (Die Essen da eben keine Konfi, aber ich vermisse es ein wenig 🙁 😉 )

 

So das war’s für heute, ich hoffe es hat euch geschmeckt! 🙂

 

 

Grüsse aus Schweden <3