YFU Switzerland

Protected: Christmas Break Part 3

This content is password protected. To view it please enter your password below:

Fiesta de quince

Im September wurde ich von einem Englischinstitut eingeladen, sie auf eine eine englische Touristentour in Buenos Aires zu begleiten. Die Führung selber war nicht so besonders. Die Orte, die wir besuchten, gefielen mir sehr, doch die Frau sprach nur sehr begrenzt Englisch und war generell eher eine eher schwache Rednerin. Jedoch hatte ich die Gelegenheit, mich mit vielen Argentinier zu unterhalten und Mate zu trinken. 

Bald schon erlebte ich meinen ersten 15ten Geburtstag! Dieser Geburtstag wird, leider nur bei den Frauen, sehr gross gefeiert. Das Mädchen kann sich für ein Fest oder eine Reise entscheiden. Das Fest des 15ten Geburtstages ist hier fast wichtiger als die Hochzeit, es werden über 300 Leute eingeladen, ein Salon mit Catering gemietet, es gibt Essen für alle, ein überteuertes Kleid für das Geburtstagskind und in manchen Fällen sogar ein Fotoshooting mit 4 teuren Outfits, die extra hierfür gekauft werden. Ein solches Fest ist jedoch unglaublich teuer und die Reise ist momentan eher in Mode. Die meisten Leute machen jedoch trotzdem ein Fest, jedoch ein “kleineres”, um noch auf eine Reise gehen zu können. Auch bei einem solchen “kleinen” Fest werden um die 100 Leute eingeladen, Essen organisiert, Catering besorgt, einen DJ angeheuert, Scheinwerfer und Discokugeln aufgehängt, Stühle und Tische gemietet etc. Mein erster Geburtstag war eher schlichter, hatte dafür eine Fotoshow, einen gigantischen Kuchen, wunderschöne Dekorationen im Garten und Empanadas für alle. Das Fest geht normalerweise von ca. 21:30 bis 5.00 Uhr.

 

Ausserdem organisierten wir ein Enchastre für die Geburtstagsperson, das ist eine Überraschung irgendwann um ihren 15ten Geburtstag herum, an dem die Person irgendwo hingelockt wird und mit Eiern, Mehl, Gras, Milch, Nudeln, Tomatensauce und allem möglichen beschmissen wird. Bis jetzt verstehe ich den Sinn dieser Tradition nicht ganz, lustig ist es aber auf jeden Fall. 

Link zu meinem Blog

http://Ett-ar-i-sverige.webnode.com

Hunde und Katzen in China

大家好!

 

In der Schweiz sieht man fast überall Katzen und “Hündeler”, deren Tiere immer “nur spielen” wollen. Ich nehme mich jeweils trotzdem in Acht, weil es häufig nicht beim “Spielen” bleibt und auch gefährlich werden kann. Im Gegensatz zu meiner Schweizer Familie hat meine Gastfamilie keine Haustiere, und auch sonst ist es hier in China punkto Tiere etwas anders.

 

Die Wohnung meiner Gastfamilie liegt in einem Wohnquartier, das verkehrsarm und ruhig ist – eigentlich also überhaupt nicht gefährlich für Katzen. Trotzdem sehe ich sehr selten Katzen, ich bin dann aber nie sicher, ob es nun wild lebende Katzen oder Haustiere sind. Vielleicht sind die Katzen auch in Wohnungen eingesperrt.

 

Hünde sehe ich oft – aber die wenigsten haben Halter. Meistens sind es streunende Hunde, die überall umherlaufen, manchmal alleine, manchmal in einem kleinen Rudel. Die Streuner sehen generell eher krank und nicht besonders gut gepflgt aus – bei einigen frage ich mich jeweils, wie sie wohl überleben können – einige wirken aber ziemlich fit, und vor diesen Strassenhunden habe ich Respekt und auch Angst, dass ich gebissen werde. Bisher hatte ich aber noch keine Probleme mit Tieren in China.

 

Ich finde es widersprüchlich, dass einige Chinesen Hunde und Katzen als Haustiere halten, aber andere diese Tiere essen. Ich hatte bisher schon einiges kurioses Fleisch auf dem Teller, Hund oder Katze habe ich bisher aber nicht (bewusst (?)) gegessen.

 

Kurzer Themenwechsel: Heute sah ich zum ersten Mal seit langem auf dem Heimweg von der Schule einen noch leicht blauen Himmel. Seit Wochen war es immer schon dunkel, wenn ich die Schule verliess, und nun freue ich mich darauf, dass es nun langsam länger hell bleibt (im Moment ist um etwa 17 Uhr Sonnenuntergang) und ich die Sonne auch wieder öfter sehen kann.

 

Half year through

Hei… ah alli wo de Blog lese oder werde lese.

Ih ha fang 1 Biitrag erstellt, bevori bi gange… uh ja es duet mer leid hani ni vill me gschribe aber ih ha vergesse wie me uf di Siite chunnt u wie me sech aameldet haha.

Also hie e zemmefassig vo dene füf mönet woni bis jz hie bi gsii.

Woni hie in Houston aacho bi, isch alles super gsii u ih het d’Schuel am 21.08.2017 seue aafange. Aber wie dr sicher ghört heit isch Harvey cho. E Hurricane. Es het unzähligi Fluet Warnige geh u oh unzähligi Tornado Warnige. Ah eim Tag fasch jedi Viertelstund eini. D’Schuel isch fr 2 wuche cancelled worde.

Wo d’Schuel ner aagfange het bini recht erliechteret gsii. Aber mi erst Schueltag isch nid mini besti Erfahrig gsi. Ih ha inere Lektion wo mer nüt hei gmacht emene Kolleg vor Schwiiz quasi hülend aaglüte wüui eifach niemer kennt ha u eifach verunsicheret bi gsi. Ner mit dr Ziit hani mi mit es paar Lüt aagfründet. Es isch ni eifach gsi mini Lüt z finde ire Schuel mit 2500 Schüeler. Aber we me se ner het isch dr Schuelalltag hie nüm so langwiilig.

Ih ha aagfange Softball z’spile und ih liebes. Ih spieles mit Herz u Seel u es macht mer ungloublech vill spass. 

Nach Halloween chunnt Thanksgiving. U Thanksgiving isch eppis woni no nie erlebt ha. Alli si bi ihrne Familie u gniesst d Ziit eifach. Ih bi mit mire Gastfamilie, wo fr mi jz wie e zwöiti Familie isch, uf Las Vegas. Ih ha mis Muul fasch nüm chönne zue tue. Es isch wunderschön, vorallem d Natur drum. 

Nach dr Wuche Ferie isches ner nur no vier Wuche bis Wiehnachte gange. Ir letzte Wuche vor de Ferie hei mer Semsterabschluss Prüefige gha. Und als Junior ir Highschool cha me vier vo sibe Fächer excempte. Ds heisst so vill wie striiche. Ih ha also vo mine sibe Fächer nur drü Finals müesse schribe. Mini Fächer si Algebra, Tanze, Anatomie, Spanish, Us History, Englisch u Softball. Ih ha  Algebra, Anatomie, Us History u Englisch gstriche. Somit hani ganz ehrlech nüt glernt fr die Finals. Spanisch isch sooo eifach obwohl ih’s no nie ich mim Lebe ha gha. 

Mini Gastfamilie isch mit mir uf Ohio fr d’Wiehnachtsferie, wüu dert d’Familie vo mire Gastmuetter lebt. Mir si dert here mit em Outo. Zwöi Täg simer düre gfahre. Vo Texas uf Ohio, u zwöi Täg wider zrück. In Ohio isches aber iischalt gsii u ih, so gschiid wieni bi, ha ke Winterjacke mitgnoo wüu Texas ja nur warm isch. Aber mini Gastschwöster het mer e Jacke gleiht. 

U jz bini da, am dritte Januar 2018 u ih realisiere gad, dass mis halbe Uustuuschjahr scho verbii isch u dasses ungloublech schnell isch gange. Es chunnt mer aber irgendwie gar ni so vor wie es halbs Jahr. 

Ih ha vill mitbecho was ih mim Deheime ir Schwiz so louft aber ih weiss, dassi oh ungloublech vill ha verpasst, oder ni ha chönne fr mini Fründe da si wienis gern het weue si. Aber als Uustuuschschüeler muesch ds eifach wegstecke u drmit klar cho. Es isch ni eifach u ganz sicher ni eifach z’wüsse, dass epper wo dir sehr am Herze ligt am liide isch. Sigs jz wüu epper se verletzt het oder ob di Person selber gad Problem mit sich selber het. Me wott da sii aber me weiss me chas ni. Es bricht mir z Herz wenni merke, dassi ni fr epper da cha si wieni müesst oder möcht. Aber mi Gastvater seit mer eifach immer “suck it up, Cupcake”. Jedes mal weni ih dere Situation bi segi mer ds, u ih chume drüber weg. Jedes mal.

Woni da here bi cho, isch alles woni gmacht u denkt ha angersch gsi. Ih merke selber wie sehr ih mi selber veränderet ha. Ih denke angersch. Ih denke angersch vo lüt, weiss meh wieni ire Situation z’agiere ha. Ih weiss meh wasi verdient ha u wer mi verdient het oder wen ih verdient ha. Ih weiss jz wasi mir darf biete u wieni mit Persone muess umgah wo mir im Weg stöh. Wüu am Schluss chunnts druf ah was du machsch u wie du di verhaltisch. Versuech ni anderi z’ändere wenn du nimal weisch wo z’Problem isch. Chum mit dir ids reine u ner due gezielt arbeite. Ih ha mir am aafang vom Jahr fr alles wo falsch isch gloffe d’Schuld geh, wobii ih gar nüt ha drfür chönne. Ih weiss ni wie d’Lüt woni kenne u wo mi kenne  uf mi werdereagiere weni zrück chume. Aber ih weiss es chunnt so wies muess. 

Merci dass du dr ganz Blog hesch glese und wenn du e Zuekünftige Uustuuschschüeler bisch…

Du wirsch mengisch denke “Was machi hie, bini eigentlech dumm?”  Aber gloub mer. Es isches wert. Oh wenns ih dem Moment ni so schiint. 

Love, Camille Zaïra <3