YFU Switzerland

Die Zeit vergeht!!

 

Hey guys

Es ist wieder einmal Zeit euch upzudaten! Der Herbst hat sich nach einem Kälteeinbruch anfangs November ziemlich schnell verabschiedet. Wir hatten ca. 2 Wochen lang nur Temperaturen unter 0°C. In den Nächten und am Morgen waren es auch mal -15°C! freezing ich sage euch! Zudem lag bei uns schon ein Schäumchen Schnee, nicht viel aber es blieb durch die eisigen Temperaturen einige Tage liegen! Falls ich es noch nicht erwähnt habe, ich liebe Schnee! Wie schön es doch wäre so viel Schnee zuhaben wie z:B. NY oder Kanada zur Zeit.

Ich bin mir nicht sicher ob ich euch schon gesagt habe, dass ich schon lange kein Tennis mehr habe dafür seit zwei Wochen Basketball manage. Da ich viel zu schlecht bin in Basketball spielen ( die meisten Mädchen wie auch die Jungs spielen Basketball schon seit vielen Jahren) helfe ich den Coaches indem ich z.B. Tücher bringe, die Tenues sortiere oder Bälle putze…. Ich fühle mich absolut unsportlich und faul wenn ich den Girls zuschaue beim Trainieren. Es wird super viel von ihnen verlangt und sie arbeiten hart ( 7 Tage in der Woche 2 ½ Stunden volles Training ohne Pause). Ich habe einen riesen Respekt vor den Sportlern auch die Wrestler trainieren hart.

Vor etwa 2 Wochen konnten die Juniors und Seniors Blut spenden in der Schule. Wow das war eine Aktion 😉 Alle die Blut spendeten bekamen als Erinnerung 5 Oreos die sie essen sollten denn Oreos hätten viel Eisen 😀 Zudem sollten sie ein gesundes Frühstück essen :Banane und Peanutbutter-jam-Sandwich. Ich musste mir das Lachen wirklich verkneifen 😉 Alle die spendeten, bekamen an einem Mittag nicht nur eine 30 min Lunchpause sondern den die ganze Lunchpause ( etwa 1 Stunde) und an einem anderen Tag bekam die Stufe, die eine grössere Spenderzahl hatte abermals einen langen Mittag.

Jetzt kam mir gerade in den Sinn, dass ich euch noch gar nicht von Halloween erzählt habe! Ich habe 2 Kürbisse geschnitzt und an Halloween selbst ging ich mit der Mutter und der kleinen Schwester (11) eines Kollegen von Haus zu Haus in verschiedenen Quartieren. Wir klingelten, sagten „trick or treat“ und durften dann eine Süssigkeit oder zwei oder mehr 😉 aussuchen. Es waren mega viele Eltern mit ihren verkleideten Kindern unterwegs obwohl es eiskalt war! Manche Papis und Mamis verkleideten sich ebenfalls und am Ende des Abends hatten wir drei Mädchen je einen Sack voll Süssigkeiten. (Die Mutter kam mit und fuhr uns von Quartier zu Quartier und wir überredeten noch ein Mädchen bzw. Kollegin von ihnen mitzukommen). Sie zog sich ein Bademantel an und kam auch mit, jedoch konnten wir keinem richtig auf die Frage antworten als was sie verkleidet war:)). Ich trug ein edles rot,schwarzes Burgfraulein/ Dracula –Kleid 😉 Undefinierbar!

Da ich am nächsten Tag für die district auditions früh aufstehen musste und fit sein sollte, konnte ich nicht an eine richtige Halloweenparty oder in ein Hunted House gehen.

Die district auditon in Junction City, für die District Band die am 6. Dez. zusammenkommt und übt und am Abend ein Konzert gibt, lief erstaunlich gut! Ich schaffte es tatsächlich in die Band. Von ca. 30 oder mehr Saxophons, die für die Classic Band antraten, gehörte ich zu den sechs Glücklichen und darf nun auf der 2.Stimme den ersten Sitzplatz einnehmen. 😉

Ein anderes Musikalisches Highlight war „PIPPIN“. So hiess das diesjährige Musical der Wamego High School. Ich half die letzten Wochen fleissig mit dem Malen vom Set. (Verwandelte einen braunen Bank zu einem Thron, malte eine Landkarte…) PIPPIN war wirklich ein cooles Musical, und auch wenn ich sehr skeptisch war am Anfang, die Lieder waren grossartig! Die Aufführungen waren an den letzten zwei Freitagen und Samstagen, an welchen ich ebenfalls anwesend war. Ich hatte den Job vom Piano page turner gefasst. 🙂

20141122_143630

Thanksgiving Ferien! Endlich haben wir mehr als nur einen Tag frei! Von Mittwoch bis Sonntag waren unsere Kurzferien.

Nur kurz zur Erklärung von Thanksgiving. Es ist immer der vierte Donnerstag im November. Das Fest ist eine Art Erntedankfest aber nicht mit dem gleichen Gedanken dahinter. Einer der Gründe warum man es feiert ist, dass sich die Pilgerväter mit einem gemeinsamen Festessen und Festtagen bei den Indianern bedankten. Denn ohne die erfahrenen Indianer wären sie nie durch den Winter gekommen. Deshalb ist man an Thanksgiving dankbar für all die wichtigen Menschen ihm Leben, unter anderem die Familie. Man verbringt zusammen einen Tag und teilt ein leckeres Essen.

Am Mittwoch fuhren wir deshalb zum älteren Sohn meiner Familie in die Nähe von Wichita(3 Stunden hin und 3 Stunden zurück). Hier assen wir mit den anderen Grosseltern und den Urgrosseltern und den Grosskindern ein richtiges Thanksgiving meal mit sweet potato, Kartoffelbrei, Karotten, Mais, grünen Bohnen Brötchen, Stuffing( ähnlich Brotauflauf mit oliven…) butternut Squash, und natürlich Turkey und sogar noch Ham. Und zum Dessert richtiger pumpkin pie! Yummy!! Zudem hatte ich es lustig mit den Grosskindern und ich musste Kinderbücher vorlesen und Prinzessinnenspiele spielen.

 

20141126_174346

20141126_161657

Am Donnerstag Bzw. Thanksgiving selbst fuhren wir nach Kansas City (2 Stunden). Hier verbrachten wir den Tag mit Filmen schauen, kochen und essen. Zudem durfte ich den neugeborenen Oliver (Grosskind) halten, der 3 Wochen zu früh zur Welt gekommen war aber gesund und wohlauf ist. Er ist super klein 🙂
Meine Hostmutter und ich kochten ein Thanksgiving dinner mit Turkey, Kartoffelpuree, Cranberrysalat, sweet potato überbaken mit Zimt und Marshmallow, grünen Bohnen, stuffing, gravy (Sauce),Roles (Brötchen) und pumkin pie.

In der Orchester Band und in der Jazz Band spielen wir nun Weihnachtslieder. Denn es steht ein grösseres Konzert an: Feast of Carol.

Die Weihnachtsdekoration im Dorf ist schon seit anfangs November auf und Weihnachtsdeko konnte man schon vor Halloween kaufen.

20141128_175528

Immer derFreitag nach Thanksgiving ist der „Black Friday“ .Dann ist bei allen shopping angesagt!!Alle Läden haben spezielle Rabatte und machen ein riesen Geschäft.

Ich glaube nun seid ihr auf dem neusten Stand natürlich werde ich euch nächstes Mal verraten wie mein Winter Ball verlaufen ist. 😉

Bis bald und danke, dass ihr Euch Zeit nehmt, den Blog zu lesen.

Eine wunderschöne Adventszeit euch allen!!