YFU Switzerland

Homecoming und Oztoberfest

Hallo meine Lieben

Schon wieder sind einige Wochen vergangen und es ist wieder einmal Zeit euch auf den neusten Stand zu bringen! In der Schule läufts nicht schlecht ,obwohl ich ziemlich lange brauchte bis einige mit mir sprachen und sich öffneten aber freundlich sind alle und man kanns richtig lustig haben mit ihnen!

Vorletzte Woche war Homecoming week und somit auch Spirit Week. Homecoming ist schwierig zu erklären es ist eine Art Footballsaisonstart- Feier und man wählt eine Homecoming queen und king (Seniors), welche am Footballgame am Freitag verkündigt werden und von den Schülern im Voraus durch zwei Wahlgänge gewählt werden. Die Woche vom Homecoming ist eine Spirit Week (an unserer High School), das heisst so viel wie; man hat jeden Tag ein anderes Thema in welchem man sich bekleidet. Montag war bei uns : #Iwokeuplikedis (come to school how you wake up!) manche kamen in Boxershorts und einem Unterhemd andere mit einem Morgenmantel und einem Teddy, jemand nahm seine Decke mit… 😉
Dienstag : Class Colors (Seniors wear pink, Juniors green, Sophmores orange, Freshmen yellow, and staff purple)
Mittwoch: Lip Dup(get crazy) Man trug Kostüme und Crazy Outfits! Zum Beispiel sah ich Jungs mit einem Tütü oder ein Ketchupflaschenkostüm oder eine Feuerwehrfrau, meine Lehrerin trug eine Toga und ein anderer kam mit Schwingflügel, Schnorchel und Badetuch und Hawaii- Hemd in die Schule! Wirklich amüsant!! An diesem Tag nahmen wir noch ein lip dup Musikvideo auf mit der ganzen Schule!
Donnerstag: Country vs. Hip Hop (Choose a side and dress accordingly)
Freitag: Raider Day (all things Raider!)Raider ist unser Sport highschool team insbesondere Footballteam.

Am Freitag gabs dann auch noch einen Homecoming dance nach dem Football game. Die Musik war nicht der Hit zum Tanzen aber es war trotzdem lustig.

10384927_712260225516748_1504043450779479794_n

Homecoming Kandidaten

10640989_712260222183415_1001958571369746105_n

Homecoming Queen and King

Natürlich hatten wir nicht nur homecoming week! Die vorherige Woche waren wir an der state fair parade mit der Marschmusik in Hutchingson. Und wir trugen das erste Mal die Uniform. Nach dem Marschieren hatten wir etwas mehr als 2Stunden Zeit an der Kilbi. Ich sage euch dort konnte man an Spielständen sogar einen Goldfisch gewinnen oder einen kleines Krebsartiges Tierchen, die man dann in einem Plastik käfig oder Aquarium, das mit Plastik Palme dekoriert wurde, nach Hause nehmen konnte. 🙂 Die sind schon crazy die Amerikaner 😉
Zudem konnte man die verrücktesten Bahnen fahren und sich mit Essen aller Art die Bäuche vollschlagen.

DSC04489

State Fair

Unsere erste Performance mit der Marching band an Homecoming war nicht so genial. Deshalb müssen wir uns nun noch mehr anstrengen und noch mehr üben!! Es ist aber wirklich nicht einfach gut zu spielen währendem man rückwärts, seitwärts oder vorwärts geht, den Oberkörper immer in der gleichen Richtung (zum Publikum) halten muss und zudem noch richtig abrollen bzw. marschieren sollte…. Naja dazu kommt noch das Problem das man sich merken muss welche Position man sofort einnehmen muss und es gibt pro Lied ca. 12 verschiedene Sets (Bilder).

 

Ich habe gerade bemerkt, dass ich vor lauter Schule vergessen habe euch den Blog zu schicken… Sorry! Nun kommt das vergangene Weekend auch noch dazu!

Am Freitag hatten wir bereits das nächste Football game und noch mehr Formationen auf dem Feld, die wir präsentieren mussten. Wir hatten die ganze Woche bzw. nur zweimal eine Stunde und 15 Minuten geübt! Einmal trug ich bei der Probe am Morgen ein Jäggli ein Faserpelz und eine Jacke 🙂 mit der Zeit wurde es warm, da die Sonne auftauchte. Habe zudem erfahren, dass ich alle 4 Lieder auch noch auswendig spielen muss für die End-Show.

 

Am Weekend war das Oztoberfest. Es ist normalerweise im Oktober und ist ein Fest das sich rund um den Film „ Der Zauberer von Oz“ dreht, der zum Teil in Kansas spielt. Ich musste mit meiner Culinary Arts klasse einen Stand führen, bei dem sich die Kinder verschiedene Süssigkeiten zusammenstellen oder Muffin dekorieren konnten. Natürlich alles nach dem Thema OZ !!! Leider war nicht so viel los bei uns und unsere ca. 150 gebackenen Muffins wurden nicht einmal zur Hälfte verkauft. Im Dorf war die Hauptstrasse gesperrt, da sich verschiedenste Stände aufgestellt hatten! Kinder konnten verschiedene Dinge machen (gelber Pflasterstein (film) verzieren zum Mitnehmen oder Hexenbesenrennen machen, Springschloss…). Der grösste Teil des Festes waren jedoch alte und wunderschöne zum Teil auch lustige Autos und Motorräder.

 

DSCN1785

DSCN1747

Essen und Trinken war natürlich auch genügend zu haben! Die Schaufenster der Geschäfte wurden in den letzten Tagen von High School Schülern bemalt und sahen super aus!

DSCN1788
Am Nachmittag spielte ich dann mit der Jazz Band. Es war super heiss in den schwarzen edlen Kleidern und einer Krawatte! 🙂

DSCN1809

 

Bis bald!

Eure Nici
p.s. Danke, dass ihr den Blog lest!