YFU Switzerland

Schulstart

Hey hey hey guys!

Bei mir ist schon seit einer Weile der Schulalltag eingetroffen und somit auch das frühe Aufstehen auf dem Stundenplan. Jeden zweiten Tag steh ich um 5:30 auf um um 7:00 in der Schule zu sein, und das erst noch freiwillig! Denn in dieser Lektion haben wir Jazz Band Probe (freiwilliges Fach). Sonst muss ich um 8:00 in der Schule sein und am Freitag erst um 9:00 ist das nicht der absolute Hammer?! Wir müssen freitags nie früh aufstehen! Das Schulstundenplan – System ist hier sowie so ganz anders! Es gibt Red Days und White Days und für beide Tage hat man einen Stundenplan und andere Fächer. Dann hat man jeden zweiten Tag ein Red Day und jeden anderen Tag einen White Day, was den Vorteil hat, dass man sich den Stundenplan super schnell einprägen kann da man nur 4 Fächer à ca. 90 min. hat. Danach haben die meisten noch Sport Training so wie ich. Ich darf mich seit ca. 2 Wochen als stolzes Mitglied der Tennismannschaft meiner High School betiteln. Jedoch spiele ich an keinen Turnieren da ich vorher noch nie Tennis gespielt habe und ein völliger Anfänger bin! In letzter Zeit war das Training jedoch eine Hitzeprobe die in verschwitzten Kleidern und mit leeren Literwasserflaschen endete. Wir spielten bei 105°F (40,5°C) Tennis und machten Warm-ups. 😉 Wow das war eine heisse Sache!

silly senior picture tennis girls
Unser Silly Picture von den Grils Tennis nur Senior (also nur die Ältesten/ 12. Schuljahr)

Wie bereits erwähnt bin ich in der marching Band und zurzeit üben wir fleissig am Marschieren und an den Formationen. Es ist ein riesen Erlebnis mit so vielen anderen in einer Reihe zu marschieren und es ist nicht immer so einfach wie es aussieht hinzu kommt noch die Hitze.

Sicher fragt ihr euch wie die Schule überhaupt aussieht und ich kann euch sagen die typischen High School- Bilder, die ihr vor euch habt und die man in den Filmen sieht, sind einfach mehr als zutreffend! Wir haben Stuhlpulte und Wandtafeln und jedes Zimmer eine Flagge, vor welcher wir jeden morgen unsere Treue über das Land sprechen müssen.
Hier die genauen Worte und die Übersetzung:

« “I pledge allegiance to the flag of the United States of America, and to the republic for which it stands, one nation under God, indivisible, with liberty and justice for all.”

Es existiert auch eine offizielle Übersetzung ins Deutsche:

„Ich schwöre Treue auf die Fahne der Vereinigten Staaten von Amerika und die Republik, für die sie steht, eine Nation unter Gott, unteilbar, mit Freiheit und Gerechtigkeit für jeden.“»
(Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Pledge_of_Allegiance)

Vielleicht nimmt es euch noch wunder was für Fächer ich noch habe in der Schule. Da wäre an Red Days nach der Band das Fach „Orientation to Early Childhood Development“ (für spätere Lehrer Erzieher oder einfach als Vorbereitung). Dann habe ich nach kurzen 30 Minuten Lunchpause das nächste Fach „Culinary Arts“, hier lernen wir von Grund auf das Vorgehen und führen einer Küche, Backstube, Caterting- service… und zum Schluss habe ich noch „U.S. History“ mit einem super lustigen Lehrer und einer Klasse von 30 Schülern. Die White Days starten mit Band ,dann „Englisch IV“ später „Drawing and Painting“, hier sind wir nur 6 Schüler und dann haben wir Lunch und „SIP“( in SIP haben wir Lernzeit die wie in einer normalen Klasse stattfindet und jeder hat Zeit zu lernen, lesen…) Danach habe ich „U.S. Government“ und zum Schluss noch „Seminar“ (= SIP). Ich habe in jedem Fach eine andere Klasse und einen anderen Lehrer und die Mittagszeit ist auch in 5 verschiedene Blöcke aufgeteilt, so dass man nicht noch länger in der Cafeteria Warteschlange anstehen muss. Das Essen ist nicht schlecht aber es wiederholt sich so ca. jeden Monat und nach zwei Mal hat man es gesehen. 1-mal im Monat haben sie wie ein Birthday-Menue aber als ich gefragt habe wusste keiner wieso eigentlich. 😉 Was anders ist als bei uns ist, dass die Schüler alle zu ihrem Essen Milch trinken (Erdbeere, Schokolade oder Natur).

Wie ihr seht bei mir läuft etwas! Und zurzeit bin ich mit meiner Family in Labor-day Ferien, doch dazu schreibe ich euch später. 😉

Danke für die Zeit die ihr euch nehmt um meinen Blog zu lesen!

Ich grüsse euch aus dem tropischen Kansas!