YFU Switzerland

Nach langer Zeit wieder einmal…

…habe ich die Zeit und Musse gefunden hier wieder etwas zu erzählen wie es mir geht.

ich beginne, wo mein letzter Beitrag geendet hat, und das war das unvergessliche Wochenende mit meinem Cousin und seiner Frau aus San Francisco, die mich besuchen waren hier in Chelsea. Am Freitagabend haben sie mich nach meinem Volleyballtraining abgeholt, und wir sind gemeinsam zu uns nach hause gefahren, wo ich selbstgemachte Pizza für alle machte. Das Bild, von meinem Cousin auf der Parkplatz meiner Schule, wobei wir uns üblicherweise am Flughafen Zürich das erste mal nach längerer Zeit wieder sehen, ist immer noch unglaublich speziell für mich! Die restliche Zeit des Wochenendes haben wir extrem genossen und bleibt mir ewigs in Erinnerung!

Das nächste Grossereignis für mich war Homecoming! Es scheint schon zu lange her, ich will euch aber trotzdem etwas davon erzählen! Mit zwei Freundinnen haben wir abgemacht um uns vorzubereiten, schminken, essen und sind dann etwa um 21:00 Uhr zu unserer Schule gefahren zum Homecoming Dance. Die Schule war geschmückt und alle waren wunderschön gekleidet. Um 22:30 war das Fest verglichen zu unserem Schulfest in Wettingen, dem Sonafe dann eher früh vorbei, jedoch haben wir die kurze Zeit voll und ganz ausgekostet und genossen 🙂

Happy Halloween! Ich hatte das Glück, das meine Familie ganz verrückt nach Halloween ist und ich deshalb das volle Programm miterleben durfte. Neben einem Haunted House am Samstag war dann am Montag wahres Halloween, wo ich und meinen Brüder Trick or Treating wahren. Das Erlebnis war ein ganz anderes als in der Schweiz. Wo sich Herr und Frau Schweizer über Kinder aufregen, welche nach Süssigkeiten betteln, warten Hausbesitzer hier mit einer Schüssel voll mit Süssigkeiten und verteilen diese mit einem frohen Lächeln und einem „Happy Halloween“ an die Kinder. Die Häuser waren geschmückt und jung und alt waren verkleidet – ein weiteres unvergessliches Erlebnis!

Das nächste Ereignis in den USA war natürlich die Wahl des Nachfolgers von Barack Obama – wer mich kennt weiss wie ich zum Ergebnis stehe, deshalb will ich nicht näher darauf eingehen 😉

Sehnlichst erwartet von allen hier lebenden Schüler war der Thanksgiving break letzte Woche. Thanksgiving war wunderbar! Meine Gastmutter und ich standen den ganzen Tag in der Küche und kochten für die ganze Familie und die Nachbarn! Neben dem 10 kg schweren traditionellen Turkey gab es gründe Bohnen, mashed potatoes, sweet potatoes und diverse Pies 🙂

Black Friday in Amerika ist auch etwas, was man umbedingt erleben sollte in seinem Leben! In allen Läden gibt es sales von bis zu 70% und die Leute streiten sich nicht allzu selten über Fernseher oder andere Schnäppchen. „Americans are weird people“ sagte meine Mutter nachdem ihr von meinem Black Friday Erlebnis erzählt hatte ;). Den Rest meines Thanksgiving habe ich mit Freunden und Familie verbracht und am Montag ging es dann wieder los mit der Schule.

Ich liebe dieses Trimester! Meine Fächer sind Orchester, Foods 2, Popular Literature, Advanced Fitness und Jewelery. Orchester nehme ich in allen Trimester, Foods 2 ist ein Fach wo wir kochen und alles darum herum lernen, in dieser Zeit kochen wir Weihnachtsguezli und vieles anderes, ich bin gespannt! In Popular Literature lesen wir hauptsächlich Bücher der Wahl und schreiben kleine Berichte über das Gelesene. Advanced Fitness ist hart, vergleichbar mit einem militärischen Bootcamp von den man immer in den Medien hört, denn der Lehrer schreit die meiste Zeit der Stunde, ist sehr streng und verlangt Einsatz und Disziplin! Nicht vergleichbar mit unseren Sportlehrpersonen… Ich mag diese Stunde dennoch, da ich sportliche Herausforderungen gerne annehme und etwas Selbstdisziplin ja nicht umbedingt schadet. In der letzten Stunde des Tages habe ich Jewelery, wo wir kleine (Schmuck)teile aus Papier, Holz, oder Metall kreiren. Die Lehrerin ist unübertreffbar und das Fach gefällt mir sehr!

Ich wünsche allen eine frohe Weihnachtszeit, gutes Essen und viel Liebe! Auch ich komme langsam in Weihnachtsstimmung und freue mich, meiner Familie zu zeigen, wie man traditionelle Grittibänz, unsere Vanillekipferl oder Mailänderli macht… mhhh – wie gesagt Fitness ist eine gute Sache in der Weihnachtszeit 😉 Ich freue Mich auf Weihnachten und auf den 27. Dezember, wenn ich nach Tampa, Florida zu meinen Verwandten fliege und meine Cousins und Grosstante endlich wieder einmal sehe!

Ganz viel Liebe und Umarmungen in die Schweiz

Meret, Chelsea, 1. Dezember 2016