YFU Switzerland

#13 Fast Fertig

Hi y’all!

Es ist wieder mal eine Weile her seit ich mich gemeldet habe. Ich was sehr beschaeftigt, wie immer 🙂

Vor zwei Wochen hatten wir einen International Dinner Dance! Alle Internationalen Schueler von den Illinois Easter Community Colleges mit ihren Gastfamilien haben sich schick angezogen und haben einen Abend genossen. Jede Schule hat eine Unterhaltungsbeitrag vorbereitet. Die beiden anderen Colleges haben ein Video erstellt und unsere Schule hat zwei Lieder vorgetragen.

 

Fuer eine Tag sind wir nach St. Louis gereist. Wir sind auf den Arch und in den Zoo. Einen herrlichen Tag haten wir erwischt.

 

Ausserdem hatte ich viel zu tun mit den Vorbereitungen fuer verschiedene Auftritte. Wir mussten vor Publikum singen von den Gesangsstunden her und mit der Gesangsgruppe hatten wir auch ein Konzert. Und letztes Wochenende hatten wir einen Abend der Szenen. Wir haben verschiedene Szenen und Lieder aufgefuehrt.  Und neben all dem muss man sich dann noch auf die Abschlusspruefungen vorbereiten.

Meine Schwester und Ihr Freund haben mich auch noch besucht. Den Szenenabend konnten sie somit sehen.

 

Wir hatten auch noch ein paar Geburtstage zu feiern. Eine von Russland, ein Schueler von Belgien und ich haben unsern Geburtstag nachdem wir schon wieder zu Hause sind, deshalb haben wir mit einer super leckeren Eiscremetorte gefeiert! Mmmmhhh!!!

Und wir hatten eine Honor Night. Wo verschiedene Schueler Auszeichnungen erhalten haben. Ich habe eine Auszeichnung erhalten!!!

Naechsten Samstag gehen wir auf Tour mit der Gesangsgruppe, den «Statesman Singers». Wir touren von hier, Illinois, nach Indiana, Ohio, Pennsylvania, NEW YORK, Toronto, Detroit und dann wieder zurueck nach Illinois. Ich freue mich riesig! Und Cinderella am Broadway wird sicher atemberaubend.!!

Dann wird es dann nochmals viel zu schreiben geben!!!

See y’all later!! (stimmt sogar, bald bin ich wieder zu Hause)

#12 Spring Break!

Hello Again!

Letzten Freitag nach der Schule haben wir unsere Koffer in den Reisebus gepackt und sind ueber Nacht in den Sueden gefahren. Nach einem Zwischestop in Kentucky wachten wir bei Sonnenschein in Florida auf. Nach zwei weiteren Stunden sind wir in Orlando angekommen und gleich mal in den Hotelpool gehuepft.

1. Tag: Am Sonntag sind wir als erstes zu den Universal Studios gegangen. Oh wow, wie ihr euch vorstellen koennt waer ich am liebsten im Harry Potter Teil geblieben.

2014-03-02 13.19.10  2014-03-05 12.29.58  2014-03-02 13.20.31

Tag 2: Den naechsten Tag verbrachten wir am Cocoa Beach. Den ganzen Tag am Strand und einen leichten Sonnenbrand, dafuer endlich gebraeunte Beine! Ausserdem waren wir im Ron Jons einem super coolen Surfshop!

Tag 3: Als naechstes gingen wir zum Wasserpark Wet ’n‘ Wild, tolle Achterbahnen und eine tolle Abkuehlung nach jedem mal anstehen! Geht es besser.. 🙂

Tag 4: Glaubt es oder nicht aber wir gingen zurueck zu den Universal Studios! Nochmals Harry Potter, Transformers und Simpsons! Turkey legs, Suveniers und und und…

Tag 5: Dieser Tag war leider ein wenig regnerisch aber dafuer perfekt zum Shoppen in der lokalen Mall. 🙂 Hab zwar nicht viel eingekauft, aber lustig war es trotzdem und am Abend genossen wir den Pool bis zur letzten Minute.

Tag 6, letzter Tag!: An unserem letzten Tag giegen wir nochmals shoppen und um vier verliess der Bus das sonnige Florida.

Naja, Ferien vorbei und am Montag geht es wieder zur Schule, die gebraeunten Beine wahrscheinlich schon verblasst…..

          

#11 Spring Classes

Hi again!

Lange nichts und dann gleich zwei Beitraege auf einmal! Ihr gluecklichen!

Also jetzt sind wir schon in der dritten Schulwoche im neuen Semester, obwohl man die erste Woche kaum als Schulwoche bezeichnen kann. Am 6. Januar heatte die Schule eigentlich anfangen sollen, doch wegen Schnee, Eis und !-26! Grad Celsius! ist die Schule fuer die ersten vier Tage ausgefallen und ein Tag Schule kann man nun wirklich nicht als Schulwoche bezeichnen.

Doch trotz eisiger Kaelte hat das Semester begonnen. Meine Faecher fuer mein zweites und letztes Halbjahr sind wie folgt:

– Logic (logisch argumentieren lernen)
– Acting (ihr kennt mich, ich bin ein Theaterfreak!)
– Statesman Singers
– Introduction to Philosophy
– Interpersonal Communications
– Phisical Education (Gym)
– Voice Lessons
– Musical: Les Miserables

Soweit laufen die Klassen gut, ausser das Philosophy schon zweimal ausgefallen ist (der Grund warum ich jetzt Zeite habe zu schreiben..). Das ausfallen waere ja lustig, wenn ich nicht schon zur Schule gefahren waere als ich es herausgefunden habe.

Also das waere wieder ein Beitrag, bis bald!

maryy

#10 Auditons!

Hi everyone!

So this week were auditions for the spring musical „Les MisĂ©rables„! Insgesamt haben fast !100! Leute vorgesungen, Kinder und Erwachsene! Rollen gibt es aber nur 72! Ich moechte nicht Regisseur sein in diesem Moment.

Auch ich habe vorgesungen, doch werde ich zusaetzlich sowas wie Hilfsregisseurin sein. Ich werde der Theater Direktorin helfen und hinter der Buehne bei Make up und Kostuemen helfen. Also werde ich sicher im Musical dabei sein und ihr werdet noch einmal davon lesen 🙂

#9 Einmal California und zurueck bitte!

Hallo!

S’Ist ne Weile her, seit ich das letzte Mal geschrieben habe! Naja, jetzt schreib ich ja!

Also zwischen Semesterschluss und Weihnachten bin ich mit 5 Schulkollegen nach California! Es war einfach nur toll! Wir sind mit dem Flugzeug nach San Francisco, haben dort 2 Tage verbracht und wortwoertlich ueber Nacht nach Los Angeles (mit Bus und Zug). Wir haben Bikes gemietet und sind ueber die Golden Gate Bridge geradelt, haben China Town gesehen, waren am Pier 39 und auf Alcatraz. Im Hostel haben wir ein paar andere Studenten aus aller Welt getroffen. Brasilien, Italien, Los Angeles und Chile. Wir haben Kontakte ausgetauscht und uns mit zweien in Los Angeles wieder getroffen. Es war ziehmlich cool! An einem Abend in San Francisco habe ich sogar einen Schweizer getroffen!!! Man war ich perplex! Jetzt ist der drei Monate durch Amerika gereist und am letzten Abend bevor er zurueck geht, triff ich ihn noch! Was fuer ein Zufall!

Naja weiter gehts, in Los Angeles angekommen machen wir uns fertig und gehen erst mal zum Strand! Dieser ist wie es der Zufall so will 2 Blocks vom Hostel entfernt! Awesome! Wie man in den USA so sagt! Wir liefen eine ganze Weile am Strand entlang, von Santa Monica nach Venice. War sehr schoen! (Bilder sind unten angehaengt)

Wir haben die Zwei aus Italien und Los Angeles wieder getroffen und sind dann mit denen unterwegs gewesen. Dann haben wir zwei Argentinierinnen kennen gelernt und sind mit diesen nach Hollywood! Dort haben wir eine Touristentour gemacht, sind am Walk of Fame entlang gelaufen, haben die beruehmten Hand und Fussabdruecke von Johnny Depp und Co gesehen und sind zur Abenddaemmerung zum Griffith Observatory gegangen. Ein Aussichtspunkt oberhalb von Hollywood/Los Angeles. Am Abend haben wir nochmals den Strand genossen und am naechsten Morgen sind wir um 4!!! Uhr zum Bahnhof und nach San Diego gereist. In San Diego sind wir auf die Insel Coronado die vor San Diego liegt gegangen und haben dort nochmals so richtig Strand genossen. Dieses Mal war es auch nicht so windig kalt wie in Los Angeles und San Francisco.

Am naechsten Tag hatten wir leider nur noch Zeit zum packen, dann mussten wir schon wieder zum Flughafen.
In Indianapolis angekommen waeren wir am liebsten wieder in ein Flugzeug in die Waerme gestiegen, da wir uns wieder in Minus-Temperaturen befanden. Es war es auf jeden Fall wert!!!!

Ich persoehnlich habe nicht so viele Fotos gemacht, aber dafuer stibitze ich ein paar von meinen Freunden…

Santa Monica Beach

Lucas and Me (changed our glasses…)

Me at Golden Gate Bridge

Me and Rachel

Rachel and Lucas

Selfie at Golden Gate Bridge

Santa Monica Beach

Venice Beach

San Diego Beach

China Town in San Francisco

Golden Gate Bridge

Golden Gate Bridge

and again… Golden Gate Bridge

Los Angeles

Goodbye San Diego

Bike Tour in San Francisco

Bike Tour in San Francisco

Sunset from Golden Gate Bridge

 

#8 Theaterstueck

Hi everyone!

Letzte Woche war das Schultheater und ich war dabei! In der Rolle der Hope habe ich, mit vielen tollen anderen das Stueck „Almost, Maine“ aufgefuehrt. Es war eine super tolle Erfahrung! Das Theaterstueck zeigt neun Liebesgeschichten, manche mit einem froehlichen Ende, andere mit gebrochenen Herzen. Meines war leider ein gebrochenes Herz, aber es hat trotzedem Spass gemacht. Hier ein paar Bilder…

Cast and Crew from the play

Rhonda and Dave

Daniel and Hope (Me) 🙂

Phil and Marcie

Randy and Chad

Lendall and Gale

Marvalyn and Steve

Sandrine and Jimmy

East and Glory

Pete and Ginette

Man kann andere Interpretationen von Almost, Maine auf Youtube schauen unf fuer meine Familie und Freunde, wir haben das Stueck aufgenommen…. 🙂

#7 Chicago!!!

Hi everyone!

Vor drei Wochen sind die Internationalen und ein paar amerikanische Schueler inclusive mir, nach Chicago gereist. Am morgen gings los, mit dem Schulvan nach Effingham, IN, dann mit dem Zug nach Chicago. Nur 3 Stunden und schon sieht die Welt ganz anders aus! Wolkenkrazer ersetzen Kornfelder, reger Verkehr ersetzt die Rehe und Hirsche die ueber die Strasse huepfen und hecktisches Treiben herscht auf der Michigan Avenue, wo unser Hotel, kein anderes als das Hard Rock Café!, steht.

Drei Tage in der Windy City und das alles zu Fuss, man o man, waren meine Fuesse tod am Sonntag Abend! Aber toll war es, wir waren im Millenium Park, haben „The Bean“ gesehen, Touristenfotos gemacht, sind am Lake Michigan entlang gelaufen, haben am Navy Pier gefruehstueckt, haben kraeftig eingekauft und und und…

Am Sonntag mit dem Zug zurueck nach Effingham und dann Robinson und am naechsten Morgen wieder im Alltag in der Schule!

Awesome!!!

The Bean, Millennium Park, Chicago

 

Navy Pier at Lake Michigan

 

Skyline of Chicago, Lake Michigan

 

Three other Exchange Students

 

Sky Deck

 

Me on the Ferris Wheel at Navy Pier

 

 

#6 Lincoln Trail College

Hallo Zusammen

Endlich kann ich wieder mal schreiben! Wie ihr ja wisst, bin ich am Lincoln Trail Community College. Es ist echt toll hier, die Leute sind super nett, die Lehrer die ich haben sind alle voll locker drauf, ein paar davon koennen wir sogar beim Vornamen nennen und die Internationalen Schueler sind einfach spitze!!

Meine Faecher habe ich ja schon im letzten Blog erwaehnt, nun noch die Bilder vom Campus…

IMG_1088 IMG_1089

 IMG_1090 IMG_1133 IMG_1134 IMG_1135 IMG_1136 IMG_1137 IMG_1198 IMG_1199 IMG_1200 IMG_1201

#5 Gastfamilie und Internationale Schueler

Hallo Zusammen!

Endlich kann ich euch die Fotos hochladen, auf die schon alle warten!

IMG_1083

Mein Zimmer

IMG_1084

Mein Zimmer

IMG_1091

Mein Badezimmer

 

IMG_1085

Das Wohnzimmer

IMG_1130

Die Kueche

IMG_1126

Die Auffahrt, das Haus und die Staelle

IMG_1112

Das Haus

IMG_1115

Der Stall

IMG_1119

Huehner, Gaense…

IMG_1120

und noch mehr Huehner…

Jetzt bin ich schon bald eine Woche in der Schule. Die Lektionen sind noch nicht alle voll am laufen, denn nicht alle haben ihre Buecher schon gekauft. Ich habe fuer das erste Semester folgende Faecher gewaehlt:
– Introduction to Theater
– History of American Music
– ESL Reading (Englisch)
– Physical Education (Kraft-, Geraeteraum und Schwimmbecken, einfach Sport :-))
– Statesman Singers (Gesangsgruppe)
– Gesangsstunden
– und wenn ich das Vorsprechen ueberlebe, werde ich in der Herbstproduktion beim Theater eine Rolle haben. Aber sollte das nicht funktionierten, helfe ich hinter der Buehne und beim erstellen des Buehnenbildes. Alle sagen, das das sehr lustig ist, und man sehr viele neue Leute kennenlernt.

Am Wochenende gehen wir in einen Wasser- und Vergnuegungsparkt: Holiday World! Das wird sicher lustig und wenn alles klappt kommt sogar eine Amerikanische Schuelierin mit uns mit!!

Wir werden insgesamt 14 Internationale Schueler sein. Zwei kommen diese Woche noch an, der Rest ist schon da. Schueler von: der Niederlande, Chile, Russland, Belgien, Korea, Vietnam und der Schweiz sind bis jetzt vertreten. Ich denke es ist eine sehr coole Truppe und wir werden sehr viel Spass haben!!

Also soviel fuer heute, bis bald

See you
Marianne

#4 Die ersten Tage

Hi y’all!

Jetzt bin ich drei Tage in den Staaten. Am Montag um ca. 4 Uhr sind wir (zwei andere Austauschschülerinnen und ich) in Chicago gelandet. Eigentlich hätte unser Flugzeug nach Evansville um 8 Uhr starten sollen, doch es hatte 90 Minuten Verspätung. Am Flughafen Evansville warteten zwei Gastfamilien auf uns drei, ich verbrachte die erste Nacht nämlich bei der Gastfamilie einer anderen Austauschschülerin, weil meine mich nicht abholen konnte. Am nächsten Tag hat mich einer der sogenannten Van-Drivers vom College ab und fuhr mich zu meiner definitiven Gastfamilie. Es sind so nette Leute und ich hab mich gleicht wohl gefühlt!

Ich habe eine eigenes Zimmer und Badezimmer. Was nicht typisch ist. Fotos folgen später…

Am Abend bin ich mit meiner Gastschwester Heather zu Wallmart gefahren, die Strassen sind so wie man sie sich vorstellt, breit und gerade. Wallmart war riesig und danach haben wir noch ein Eis gekauft. Delicious!

Heute war ein Orientierungstag am College, es gab sehr viel Informationen und wir haben eine Liste mit allen Lektionen bekommen, morgen werden wir uns einschreiben und einen Test schreiben, ob wir noch Englisch als Fach nehmen mĂĽssen.

Soviel bis jetzt, bald mehr, inklusive Fotos 🙂

See you, Mary