YFU Switzerland

YFU Meeting, Homecoming, Rodeo and other things

Hey there!

How’re y’all doing? 😀

Es tut mir seeehr leid dass ich solange nichts mehr geschrieben habe, aber ich war irgendwie die ganze Zeit beschaeftigt. Das naechste Mal dauert es nicht so lange(hoffe ich).

Woche vom 9.9-15.9.13

Diese Woche hatten wir ganz normal Schule. Nichts Spezielles. Am Freitag Abend ging ich mit Francesca, aus Sardinien, fuer Homecoming shoppen. Es war genial, und wir beide fanden ein Kleid. 😀 Ich freute mich sehr aufs Wochenende, da ich am Samstag morgen zuerst ein Treffen vom Student Council(Schueler Organisation) hatte und dann unser erstes YFU Meeting. Im Student Council Treff waehlten wir unsere Untergruppe aus(ich waehlte Energy&Environment) und dann spielten wir lustige Kennenlern-Spiele. Dann kam meine Hostmom und holte mich bei der Schule ab und wir gingen direkt zum Meeting. Das Meeting war der HAMMER!!! Ich lernte soo viele nette Leute aus der ganzen Welt kennen, und es tat so gut zum mit Leuten sprechen, die in der gleichen Situation sind. Wir hatten gewisse Teile mit den Gastfamilien zusammen und gewisse Teile alleine. Es war lustig, da wir Austauschschueler zusammen Sachen besprachen, zum Beispiel was wir moegen und was wir nicht moegen, und was wir nicht verstehen… Danach gingen wir zu einer Austauschschuelerin nach Hause, da sie einen Pool hatte und es war eine richtg gemuetliche After-Pool-Party! 🙂 🙂

YFU people Houston area

YFU people
Houston area

Woche vom 16.9-22.9.13

Diese Woche ging ich das erste Mal nach der Schule zum Drama-Club. Ich bin eine Technician. Das heisst, wir treffen uns jetzt jeden Tag nach der Schule und wir bauen, basteln und malen die Kulissen und Requisiten, die sie fuer das kommende Theaterstueck brauchen. Alle Leute da sind sehr nett und es macht Spass! Und ich bin jetzt beschaeftigt nach der Schule, da ich sonst immer um 15:00 zu Hause war und nichts zu tun hatte… 🙂

Am Mittwoch hatte ich meine erste Pep Rally. Ich ging mit einer Kollegin hin und es war cool alle Footballspieler, Cheerleader und die Marching Band zu sehen. Am Schluss gab es dann noch ein schoenes Feuerwerk 🙂 Dann am Freitag waere das Homecoming-Footballspiel gewesen, welches aber wegen zu viel Regen und Gewittern abgesagt wurde. Also gingen ich und Francesca stattdessen ins Kino, und ich uebernachtete bei ihr. Am naechsten Morgen kam mich mein Hostdad zu frueher Stunde(zumal fuer mich) abholen und  er fuhr mich zu meiner Schule, da das Students Council fuer die Dekoration vom Homecoming zustaendig ist. Wir bastelten und werkten bis es am Schluss wirklich wie der Old Hollywood Style aussah. Dann ging ich nach Hause und es kamen auch schon 3 andere Austauschschuelerinnen zu mir, und wir machten uns gemeinsam parat. Nachdem alle geschminkt waen und ihr Kleid anhatten fuhren wir mit meiner Hostmom zu einem nahe gelegenen supersuessen Seelein und sie machte ein paar schoene Homecoming Fotos. Dann gings weiter zu einem Mexikanischen Restaurant,wo wir uns mit zwei weiteren Austauschschuelerinnen und dessen Hostbrother trafen. Nach einem guten mexikanischem Essen, ging es dann endlich zum Homecomingdance. Es war wirklich schoen dekoriert und sah toll aus, aber der Ball selber war nicht soo etwas spezielles. Aber es machte Spass! Danach wurden wir abgeholt und wir fuhren zum Haus von der Austauschschuelerin aus Daenemark und wir schliefen bei ihr. Wir wollten urspruenglich noch einen  Film schauen, aber nach den ersten 10 Minuten fielen mir die Augen zu 😉

Pep Rally mit Liz

Pep Rally mit Liz

Homecoming :)

Homecoming 🙂

 

Woche vom 23.9.- heute den 29.9.13

Diese Woche hatte ich jeden Tag nach der Schule Drama-Club, und es macht wirklich Spass!  Und wir hatten nur bis Donnerstag Schule, da am Freitag der County Fair Holiday ist. Also kam Emilia, von Finnland, donnerstags nach der Schule zu mir und sie uebernachtete hier. Es war so cool! Am naechsten morgen gingen wir zu der Couny Fair Parade, welche sehr nett war, mit der Zeit aber langweilig wurde. Also gingen wir dann zur Fair. Wir schauten uns die Tiere an, gingen auf ein paar Bahnen und faecherten  uns Luft zu weil es so schwuel und heiss war. Danach assen wir in einem super coolen Burrito Restaurant. Ich lieebe Tex-Mex food!! Dann luden wir Emilia bei ihr zu Hause ab, und kamen heim. Am Abend machten wir uns wieder auf den Weg zur Fair weil es jetzt Rodeo und Konzerte hatte. Es war so cool, so richtig country 😉 😉 Das Rodeo war nicht so spannend, aber es gab eine Zeit wo Kleine Kinder auf Schafen ritten, und das war so suess zum zu schauen!

Rodeo!

Rodeo!

Am Samstag ging ich zum YFU Sleepover, bei einem Maedchen, die ein Jahr zuvor selber eine Austauschschuelerin war. Wir hatten alle eine spuer Zeit zusammen. Wir redeten, schauten Filme, machten S’mores, assen zu viel und wurden von Moskitos gestochen(das war der weniger schoene Teil). Aber es war super! 😀

 

Ich kann sagen, dass ich mich seehr seehr wohl fuehle in meiner Familie, sie sind einfach super! Und ich lebe mich von Tag zu Tag besser ein. Ich fange schon an in Englisch zu traeumen und ich bringe in mein Deusch Englisch Woerter, was sehr verwirrend ist, aber ein gutes Zeichen. 🙂

Liebe Gruesse und hugs in die Schweiz! 🙂

Luna