YFU Switzerland

Meine Schule

Am ersten Tag in der Schule musste ich einen Speech während der Morgenversammlung halten. Jeden Morgen stehen die ca. 850 Schüler, unterteilt in rechts Jungs und links Mädchen der Grösse nach geordnet im Schulhof. Alle stehen im selben Abstand in Reihen mit Händen auf dem Rücken. Während 15 min werden verschiedene Informationen preisgegeben, auch wird gebetet und die indische Nationalhymne wird gesungen. Hier wird stark auf Disziplin und Ordnung geachtet. Ich wurde schon ein paar Mal gefragt, ob man in der Schweiz auch eine solche tolle Disziplin hat.

Ich bin jetzt in der XI Science class. Das indische Schulsystem ist auch wieder anders. Fast alles ist hier ein bisschen anders. Es sind 12 Schuljahren und nach dem 10. muss man einen Stream wählen: Science (das Schwierigste), Commerce oder Humanities. YFU hat uns Austauschschüler angeraten Hummanities zu wählen. An meiner Schule wird jedoch nur Science oder Commerce angeboten und so bin ich in Science gelandet. Es ist wirklich anspruchsvoll. In Science habe ich jetzt folgende Fächer:

Chemistry (10 lektionen), Biology (9 Lektionen), Physics (9 Lektionen), English (7 L.), Physical Education (6 L.) (man kann zwischen P.E. oder Informatic oder Home science wählen), Arts (4 L. oder auch Music) und 1 Lektion Sport plus 1 Lektion Schwimmen.

Die Schule ist von Montag bis Samstag von 8:00 bis 11:30 und von 12:00 bis 13:45.

Ich finde Science nicht leicht, weil sie schon viel mehr Lektionen haben und daher ihr Wissen auch viel grösser ist. Ich muss wohl ein bisschen aufarbeiten. Doch ich mache mir um die Noten nicht grossen Druck, denn die sind mir egal.

Meine Chemie Lehrerin stresst ein bisschen aber ja… Ich glaube, sie denkt auch, dass unsere Schulbildung in Europa und ausserhalb von Indien nicht so super ist. Nur weil ich z.B. in The periodoc table of the elements nicht alle Elemente und deren atomic number auswendig weiss. Sie sagte auch: Weiss du, die indische Bildung ist weltweit hoch anerkannt und indische Ingenieure sind sehr gefragt, also haben wir ein gutes System.

Ich weiss noch nicht ganz, was ich vom indischen Schulsystem halten soll. Vor allem auch den Unterrichtsstil ist sehr anders. Es werden auch immer noch Schüler geschlagen, wenn sie zu spät kommen, zu laut sind oder ihre Bücher nicht dabei haben… Zu Anregen von Lernen, gibt es bei manchen Lehrern sogar eine Strafe, wenn man ungenügend bei einer Prüfung ist. Z.B. in Physics muss man 15 x das exam paper abschreiben, wenn man beim exam unter 8/25 Punkte erzielt.

 

Es gibt hier auch 3 Hostels (Internate) für die Schüler, die nicht in Jabalpur wohnen. Am Abend gibt es für Hosteller und auch für mich, da ich auf dem Campus wohne, die Möglichkeit von 15:00 bis 17:00 Sport zu machen. Badminton, Basketball, Cricket, Table Tennis, Fussball, Volleyball oder einfach herum spazieren und reden. Für die Hosteller ist von 17:30 bis 19:30 evening class obligatorisch. Zeit zum Hausaufgaben machen und aufkommende Unklarheiten zu fragen.

Mein gewöhnlicher Schulalltag sieht folgendermassen aus:

7:00 Aufstehen – Chai The – Dusche – Schuluniform – Schultasche packen

7:30 Frühstück in der Schulmensa

8:00 Morgenversammlung

8:20 Schule

11:30 Mittagessen in der Schulmensa

12:00 Schule

13:45 Schule endet

(14:00-15:00 Schwimmen, da ich im Schwimmteam bin)

15:30 Snacks in der Schulmensa

15:45 – 17:00 Sports

17:30 evening class

19:30 Ende der evening class

20:30 Abendessen

21:00 Zeit für mich (Internet, Tagebuch, TV (Bollywood serien), lesen oder einfach schlafen)

22:30 Schlafen

 

Meine Tagen sind unglaublich voll, doch glücklicherweise muss ich nicht immer ins schwimmen und evening class oder sports kann ich auch auslassen, wenn ich zu müde bin. Dann kann ich Zuhause sein oder Siesta machen.

Also langweilig wurde mir hier noch nie!