YFU Switzerland

1 Monat ist vorbei…

Sawadii ka!!

Jetzt bin ich schon einen ganzen Monat in Thailand! 😮 Die Zeit ist so schnell vergangen!!

Mitlerweilen bin ich in das neue Haus umgezogen. Es ist sehr gross und hell. Ich habe ein eigenes Zimmer mit Bad… Die Wohnung ist direkt über dem neuen Restaurant. Ich wohne hier mit meiner Gastmutter und meiner Gastschwester, welche ein Zimmer zusammen haben. Manchmal fühl ich mich deswegen einbisschen alleine..
Auch hat es zum ersten Mal geregnet! Und zwar so richtig.. In letzter Zeit regnet es immer öffters.. :/

Ich verstehe jetzt auch einbisschen besser, wie das mit dem Hotel und so läuft. Also meine Gastfamilie hat drei Hotelgebäude, ein Guest house mit Restaurant und das neue Restaurant.
Wenn ihr also Ferien in Thailand, in Phitsanulok machen wollt, dann kommt einfach hierher. Das Personal ist sehr freundlich und die Speisekarte ist auf Englisch! 🙂
Hier die Links zu den Hotels:

http://phitsanulok.thaiapartments.net/index.php?os=apartment&apartmentid=13&lan=en Das ist das eine Hotel..

https://www.facebook.com/cakeandcafe?fref=ts  Das ist das neue Restaurant!

Das Restaurant hatte am 25.7.13 die Eröffnung. Zu dieser Zeit war ich im Englisch Lager mit der Schule. Das war so genial!! Wir fuhren am frühen Morgen mit drei Cars nach „Phukaew“ in der Region „Petchabun“. Die fahrt dauerte etwa 2 Stunden. Viele schliefen, doch ich genoss es die Landschaft zu betrachten. Denn Phukaew liegt in den „Bergen“! Ich habe einige Bilder aus dem Fenster gemacht. Ich entschuldige mich schon mal für die Qualität! 😮 In dieses Lager gingen alle SchülerInnen der 4. Stufe. Also etwa 5 Klassen à 25 SchülerInnen. Wir machten viele Spiele, sangen, tanzten und malten.. Und das alles auf englisch!! Ich konnte endlich etwas verstehen! 😉 Wir verbrachten die Zeit in einem super Hotel. Mit grossem Zimmer, Badezimmer, Fehrnseher und Pool!! Doch den Pool konnte man nicht nutzen, denn die Temperaturen sind sehr anders in den „Bergen“. Sie schwankte so zwischen 15°C und 20°C mit Wind! Die Thailänder nennen diese Region „Switzerland of Thailand“. Doch es hat überhaupt nichts von der Schweiz!! In der Nacht hatte ich sogar gefroren. Naja, die Klimaanlage war an…
Das Camp hat richtig Spass gemacht!

Nun noch zu meinem „Daily live“.. 😉

Vor dem Camp hatte ich eine Woche Ferien, da die Schule „miterm exams“ hatte. Also die armen SchülerInnen mussten die ganze Woche Tests schreiben! Ich hatte also frei. Einmal gingen meine Gastmutter, -schwester, -bruder und ich an eine Hochzeit. Das war ziemlich speziel. Die Braut und der Bräutigam sahen so schön aus. Natürlich gab es auch zu essen. Und laute Musik, zu welcher Tänzerinnen tanzten.
Zwei mal assen wir mit meiner Ansprechperson Abendessen. Und einmal kamen Meenas Freunde zum Essen. 🙂
Sonst habe ich in meinen Ferien nicht viel mehr wie essen, trinken, schlafen, lesen, beobachten und nachdenken gemacht. Ich habe die Schule richtig vermisst!! Das ich das mal sagen werde hätte ich nie gedacht!! 😉

Hier noch ein paar Sachen die echt komisch sind:

  • Beim Autofahren benutzt niemand den Sicherheitsgurt!
  • Es gibt oft kein Klo-Papier sondern eine Brause..
  • Wenn man duscht, ist das ganze Badezimmer nass.
  • Thais machen wenig Sport…
  • Die Angestellten verhalten sich so respektvoll, dass es mir fast unangenehm ist.. 😮
  • Die Handbewegung für „Komm!“ ist die gleiche wie bei uns für „Bleib sitzen!“ oder „Bleib wo du bist!“ 😀
  • Von aussen sieht vieles schmutzig/unhygienisch aus, doch das ist es dann gar nicht!

So jetzt freu ich mich auf das nächste Wochenende, denn da fahre ich nach Bangkok zu einem schwimmenden Markt!
Demnächst werde ich euch noch vom Thai food berrichten! 🙂

Gruss aus Thailand! 😉

Lily <3