YFU Switzerland

Christmas is right around the corner :D

Nach diesen Monaten gefüllt mit Events, Dezember geht nicht langsamer vorbei.

Ich verbrachte viel Zeit mit Geschenke einkaufen und sie nach Hause zu schicken. Gleichzeitig machte ich Schweizer Guetzli, genauer gesagt Mailänderli, Zimtsterne und Spitzbube. Meine ganze Familie liebte meine Guetzli.

An Weihnachten waren wir alle in einer super guten Stimmung. Meine Gasschwester, welche in Kentucky lebt, kam nach Hause. Am heilig Abend ging ich mit meinen 2 Gastschwestern in die Kirche.  Am Abend hatten wir Verwandte zum Abendessen. Wir hatten Schinken und Kartoffeln. Und zum Dessert hatten wir einen hausgemachten Cheesecake. Nachdem Essen packten wir Geschenke aus.

Am Morgen des 25. gingen wir zu unseren Nachbarn und hatten ein richtig gutes Morgenessen. Danach tauschten wir Geschenke aus. Später gingen wir nach Hause. Da meine Gastmutter krank war, beschlossen wir Jugendlichen unsere Pyjamas anzuziehen und einfach Filme zu schauen. Am Ende schauten wir den ganzen Nachmittag Filme. Später tauschten wir Geschenke aus.

Nach all diesem Essen waren wir alle sehr müde und deshalb machten wir fast nichts für die restliche Zeit von den Ferien. Wir gingen Shoppen, das heisst ich schaute für eine Kleid für den Senior Prom.

Silvester verbrachten wir mit Gemeinschaftsspiele, Chinesisches Essen und dann schauten wir den Kugelfall in New York. Wir starteten ins Neujahr mit Zimtschnecken und einer Live-Übertragung einer Parade.

Das letzte Wochenende unsere Ferien verbrachten ich mit meinen Hostdad und meinen Hostschwestern snowboarding und skiing. Wir verliessen Marysville Freitagmorgen und kamen irgendwann am Nachmittag in der Hütte an. Dort wechselten wir in unsere Kleider und gingen auf die Piste. Wir blieben dort bis unsere Tickets nicht mehr gültig waren, das heisst bis etwa 21:00. Am nächsten Morgen gingen wir dann auch schon wieder auf die Piste und blieben dort den ganzen Tag.

Liebe Grüsse

Leonie