YFU Switzerland

THANKSGIVING :D

The start of the Holiday season is Here!

Wir (Marysville Viking Regiment) performten an der Detroit Thanksgiving Parade im Detroit. Diese Parade wir im Fernsehen live übertragen und viele Familien schauen es sich an. An der eigentlichen Parade in Detroit hat es dann auch um die 1’000’000 Zuschauer.

Wir  Hatten in den 1,5 Wochen davor fast jeden Morgen in der Kälte unsere Parade geübt. Und ich kann euch sagen, ich konnte meine Finger fast nicht mehr bewegen danach.

Der eigentliche Tag starte für mich um 5: 30 in der Früh, da wir um 6:30 in der Schule erscheinen mussten. Alle waren noch sehr verschlafen, aber wir waren trotzdem aufgeregt.

Als wir in Detroit ankamen, waren wir zwar plan massig angekommen, aber wir mussten trotzdem fast 1,5 Stunden warten bevor wir, dann endlich losmarschieren konnten.

Als wir dann endlich los laufen konnten waren viele von uns  erst einmal schwer beeindruckt. Die meisten von uns hatten noch nie vor so vielen  Zuschauer gespielt. Die Menge unterstützte uns auf unserem weg durch die City. Wir marschierten etwa 2 Miles, was fast 1,5 Stunden dauerte. Das hieß für uns Schüler, kein reden, im Takt marschieren und immer die Instrument in der gewünschten Position halten. Und dies ohne Unterbrechung. Ich aber denke, es hat sich gelohnt und ich hatte Großen Spaß J

Und den Leuten hatte es glaub ich auch gefallen, den in einem Onlinevoting, welche Band die Beste war, kamen wir auf den Ersten Platz.

Wider zu Hause angekommen,  hieß es erstmals, ein bisschen in der Küche helfen.

Danach saßen meine Gastschwestern, meine Gastmutter und ich im Wohnzimmer und wir schauten uns die Werbungen an. Den was ich nicht wusste, ist, dass die meisten Läden um 10 oder 12 in der Nacht die Ladentüren öffnen und sie dann sehr viel Rabatt und Angebote haben So machten wir einen Plan wo wir hingen mussten. Danach gingen wir zu unseren Nachbarn essen. Es gab viele Sachen, wie Turkey, cheesy potatoes,  mashed potatoes, stuffing, und so weiter und so weiter. Als Dessert gab es dann entweder Apfel- oder Kürbiskuchen mit Vanille Glace. Später gingen wir dann wieder nach Hause. Wir alle hielten dann eine kleinen Schlaf, da wir ja noch etwas vor hatten.

Ich und meine Gastschwester McKenzie warteten fast 3,5 Stunden in der Schlag. Aber wir hatten dann auch sehr gute Angebote bekommen.

Als wir dann um 3 in der Nacht wieder Nach Hause kamen, schliefen wir alle sofort ein.

Ja, das wär’s auch schon wieder gewesen!

Danke vielmals fürs lesen