YFU Switzerland

ein wenig Kultur

Von der Kultur weiss ich noch nicht viel. Ich hoffe allerdings, dass ich in kurzer Zeit noch viel lernen werde. Was ich aber jetzt schon weiss:

Die Ecuadorianer sind sehr freundlich und höflich, es kommt in vielen Familien vor, dass die Kinder ihre Eltern mit „usded“ ansprechen, was bei uns so viel wie „Sie“ bedeutet. Es nimmt mich wunder wie es in meiner Familie sein wird.

Dazu sind sie meistens sehr ordentlich und sauber, was man in den Häusern sehen kann, dafür  aber das pure Gegenteil auf den Strassen.  Die Ecuadorianer duschen täglich und wechseln auch täglich ihre Kleidung. Naja in der Schweiz machen das ja die wenigsten, das ist sicher auch ein Grund warum die Ecuadorianer sagen, dass wir Europäer unhygienisch sind und dazu noch stinken.  Ja euch fällt jetzt vielleicht auch der Kiefer hinunter, bei mir hat er es auf jeden Fall getan.  Deshalb ist es vor allem als Ausländerin hier sehr wichtig, dass man jeden Tag duscht und die Kleider wechselt.  Man will ja das Image, welches sie haben nicht noch bestätigen, sondern ändern. Was eigentlich sehr blöd ist, da viele Familien auch heute noch keine Waschmaschinen haben. Dafür haben sie, falls die Frau auch arbeitet eine Magd, die solche Sachen erledigt. Wie wird es wohl in meiner Familie sein?

Auch das Bett machen ist hier sehr wichtig. Das ist hier aber leider nicht nur eine Sache von einer halben Minute, wie bei mir in der Schweiz. Ja ich habe ganze 5 Minuten gebraucht. Ich hoffe ich bekomme darin noch mehr Übung und schaffe es bis Ende Jahr in einer Minute.

Fotos von dem Bett welches ich bei meiner Gastfamilie habe:

 

zerknittertes Bett nach dem schlafen unterste Lage versuchen gerade zu ziehen

zerknittertes Bett nach dem schlafen unterste Lage versuchen gerade zu ziehen

der Stoff, der als Bettlaken dient nach vorne ziehen möglichst ohne falten was mir noch nicht so gut gelingt

der Stoff, der als Bettlaken dient nach vorne ziehen möglichst ohne falten was mir noch nicht so gut gelingt

Wolldecke nach vorne ziehen und gerade streichen

Wolldecke nach vorne ziehen und gerade streichen

Bettlaken und Wolldecke ein weinig zurück falten

Bettlaken und Wolldecke ein weinig zurück falten

Kissen am richtigen Ort platzieren

Kissen am richtigen Ort platzieren

eine Decke wird nun über das ganze "geworfen" und glatt gestrichen

eine Decke wird nun über das ganze „geworfen“ und glatt gestrichen

fertiges Bett mit noch 3 Kissen ober drauf. Ach ja und bei dem ganzen läuft man immer von einer zur andren Seite weil das Bett sonst zu breit ist.

fertiges Bett mit noch 3 Kissen ober drauf. Ach ja und bei dem ganzen läuft man immer von einer zur andren Seite weil das Bett sonst zu breit ist.