YFU Switzerland

Idaho

Hallo zusammen

Schon eingie Zeit her seit ich hier das letzte mal geschrieben habe also werde ich wider einmal posten. Ach und nebenbei entschuldige ich mich fuer alle meine Rechstschreibe Fehler und Grammatik Fehler. Wenn man nur noch Englisch spricht ist es zimmlich hard ploetzlich auf Deutsch zu wechseln. Aber beginnen wir mal mit den Erzaehlungen.

Die Woche nach Salt Lake war die Geburtstagswoche da 3 meiner Familie Geburtstag hatten. Den Marathon startete meine Mutter am 7.10. Wir assen Kuchen und packten Geschenke aus. Dan 2 Tage spaeter war Annas Geburtstag. Sie wurde 8 Jahre alt und das ist ein ganz spezielles Alter bei den Mormonen. Mit 8 Jahren ist man genug alt um langsam eigene Entscheidungen zu machen darum entscheidet man mit 8 ob man „Baptized“ (getauft) warden will oder nicht. Sie hat sich dafuer entschieden also hatten wir 2 Tage spaeter ihre grosse Feier. Welche auf den selben Tag traf wie Mandi’s 18 Geburtstag. Die Familie meiner Mutter welche in Utah lebt, kam am Freitag schon angereist. An diesem Abend hatten wir auch die Geburtstagsfeier einer cousine welche am 4.10 Geburtstag hatte. Am naechsten Tag kam der Rest. Wir assen zusammen, packten Anna’s Geschenke aus und dan fuhren wir zu der Kirche. Nach der Feier in der Kirche machten wir Fotos und dan reisten die meisten auch schon wider ab. Am Abend gingen wir zu Dinner um Mandis Geburtstag zu feiern und dann packten wir ihre Geschenke aus. Am Sonntag war dan wider Kirchen Tag. Jedoch war ein Film meiner lieblingsband im Kino welcher nur fuer dieses Wochenende gezeigt wurde deshalb erlaubte mir meine Familie Kirche zu schwaenzen um ins Kino zu gehen. Zurueck nach Hause machten wir uns einen gemuetlichen Tag.

Am nachsten Wochenende ging ich mit 2 meiner Schwestern und meinem Dad zu einem Hunting House. Das sind spuk Haeuser in welchen du hindurch laeufst und dich echte Menschen erschrecken. An den Ort wo wir gegangen sind gab es eine Legende. Es war eine ehemalige Lehrer Universitaet welche schliessen musste weil Leute andauernd umgebracht wurden. Jahre spaeter kaufte jemand das Stueck Land und machte ein Spuk Haus daraus. Und last mich sagen, es war so furcht einregend. Jedoch hat es riesen Spass gemacht. Irgendwie zog ich die Menschen an und so rannte ich meistens durch dei Haeuser, verfolgt und gejagt von Monstern die auf mich schossen, mich angreiften und erschreckten.

Am Dienstag darauf ging ich wie gewohnt zu Mutual mit meiner Schwestern. Mutual ist ein Treffen fuer die Kinder der selben Kirche und meistens unternimmt man lustige Sachen zusammen. Dieses mal war Showcase angesagt. Jedes Maedchen das in der Young Women Gruppe ist, macht jedes Jahr ein Projekt um als Person zu wachsen. Showcase warden dan alle Projekte ausgestellt. Fuer diesen Anlass wurde die Sporthalle wie eine Faire geschmueckt und es gab Zuckerwatte, Hot Dogs, Spiele, halt wie eine richtige Fair. Alle haben sich riesen Mueh gegeben und es hat sich gelohnt, es sah zauberhaft aus am Ende.

Am Freitag dann, war das letzte Football game. Wieder einmal ein toller Abend. Die Bulldogs sind vielleicht nicht das beste TEam jedoch haben sie riesigen School Spirit und so machte es unglaublichen Spass. und gluecklicherweise gewannen die Bulldogs zu letzt. Am Freitag war dan Sadies. Da es jedoch viel zu erzaehlen gibt werde ich einen Post nur fuer Sadies machen.

Ja das waren mine letzten 3 Wochen. Diese Woche habe ich heute schon frei und morgen ist Hallowen.

Laura