YFU Switzerland

Thanksgiving and Adventtime

Hey, I’m sorry for not writing a blog update in such a long time. But I’ll try to write everything, that happened in the last time now. Ok, let’s start with my first Thanksgiving. Thanksgiving was on the 24th of November and it was also the end of the first Trimester of school. We had a thanksgiving-break, that means we hadn’t had school from wednesday to friday, so we had a long weekend of five days. On Thursday we went to an aunt of my host mothers side. We had a buffet with the typical thanksgiving food like turkey, mashed potatos, corn, etc and after eating, we played different games like Splendor. Afterwards we went shopping, because the first black friday deals were already on sale on thursday evening. And the sales were incredible! Some things were 70%! And on friday we went to the stores again. On saturday we visited my host dads family in Indiana and celebrated Thanksgiving with them again. It was pretty much like the first time. After this weekend my new schedule started, what means I had also new classes. I have now Spanish 1A, which is easy, British Literature, which is really cool, French 4A, Trigonometry and Anatomy & Physiology, which is really interesting! We learnt already a lot about our Body cavities, our organsystems, diabetes and what it means to actually eat healthy. Now we are on the muscles and the tissues. I also had already two snowdays, which means that it was snowing so much, that they couldn’t clean the streets fast enough before school started and we got the day off. This was the first time I ever got a day of because of the weather. And it was great! And now it is already Christmas time. I can’t believe it! That means I’m already nearly in the middle of my year and time flies! Our Christmas break of ten days starts on thursday. But we already celebrated the first time Christmas yesterday. We had a White Elephant Gift Exchange, which is a lot of fun! You just take something secondhand or buy something cheap and wrap it, and then we put these presents in the middle. Everyone gets a number and then the person with the number 1 can take one of the presents. Then number two can take one of the middle or can ’steal‘ the one of the ones which are already taken. If he takes one of a person, he or she can take one of the middle or of another person, but not the one, which was stolen of him. And so on, until all presents in the middle are gone. Then, in the order of your number, you unwrap it. And that’s it. It is really funny, because there are some presents, which are looking good and then everyone wants them and at the end, there is maybe something stupid in it. Yeah, that was mostly everything you missed. I try to write soon again. Until then, have a good time, Julie

 

Deutsch:

Hey, tut mir Leid, dass ich mich so lange nicht gemeldet habe. Aber dafür werde ich nun versuchen, alles zu erzählen, was in der letzten Zeit so passiert ist. Ok, lasst mich mit Thanksgiving anfangen. Thanksgiving war am 24. November und es war ebenfalls das Ende des ersten Trimesters der Schule. Wir hatten einige freie Tage über Thanksgiving, das bedeutet, wir hatten ein 5 Tage langes Wochenende. Am Donnerstag sind wir zu einer Schwester meiner Gastmutter gegangen. Dort gab es ein Buffet mit dem typischen Thanksgiving-Essen wie Truthahn, Mais, Kartoffelstock, etc. und nach dem Essen haben wir verschiedene Spiele gespielt wie z.B. Splendor. Später sind wir dann auf der Suche nach Schnäppchen durch die Läden gezogen und haben uns über die ersten Black-Friday-Sales am Donnerstagabend gefreut. Und die Rabatte waren unglaublich! Einige Dinge waren bis zu 70% herunter geschrieben! Und am Freitag sind wir nochmals shoppen gegangen. Am Samstag haben wir dann die Familie meines Gastvaters in Indiana besucht und haben mit ihnen nochmals Thanksgiving gefeiert. Es war ziemlich ähnlich wie das erste Mal. Nach diesem Wochenende hat dann das zweite Trimester mit anderen Fächern und einem neuen Stundenplan angefangen. Meine Kurse sind jetzt Spanisch 1A, was sehr einfach ist, Britische Literatur, was ich unglaublich mag, Französisch 4A, Trigonometrie und Anatomie & Physiologie, was sehr interessant ist. Wir haben bereits einiges über die Körpereinteilungen, Organsysteme, Diabetes und gesundes Essen gelernt. Momentan behandeln wir die Muskeln und die verschiedenen Gewebe. In der letzten Woche hatten wir ausserdem zwei Schneetage, was heisst, dass wir frei hatten, weil es so viel geschneit hatte und sie nicht genug Zeit hatten, die Strassen vom Schnee zu befreien. Das war das erste Mal, dass ich keine Schule hatte aufgrund vom Wetter. Und das war grossartig! Dass es bereits Weihnachtszeit ist, kann ich fast nicht glauben! Das heisst, ich bin bereits fast in der Hälfte meines Austauschjahres und die Zeit fliegt nur so! Unsere Weihnachtsferien, welche zehn Tage lang sind, beginnen bereits am Donnerstag. Aber gestern haben wir schon das erste Mal gefeiert. Wir hatten einen White Elephant Geschenkaustausch, was sehr lustig war! Jeder bringt ein Geschenk, welches sehr billig oder secondhand war und welches verpackt ist und dann legt man diese in die Mitte. Man bildet einen Kreis und jeder bekommt eine Nummer zugewiesen. Dann kann die Person mit der Nummer 1 ein Geschenk auswählen und danach kann die Person mit der Nummer 2 entweder ein Geschenk aus der Mitte nehmen oder er kann das einer anderen Person stehlen. Diese muss dann entscheiden, ob sie eines aus der Mitte nimmt oder ein bereits gewähltes. Aber er kann es nicht in dieser Runde zurück klauen. Und das geht so, bis alle aus der Mitte weg sind. Danach packt man es in der Reihenfolge der Nummern aus. Es ist sehr witzig, denn einige Geschenke sehen gut aus und alle wollen diese und am Ende ist es möglicherweise etwas total unnützes. Ja, das war so ungefähr alles, was ihr verpasst habt. Ich werde versuchen, mich so bald wie möglich wieder zu melden. Bis dann, alles Gute, Julie