YFU Switzerland

Last month and Niagara falls

Hi guys, sorry it took me so long to finally write an update again! I can’t believe, how fast time goes! In one week I am already going to be on my way back, so this is maybe going to be one of my (or my) last update. Anyway, there happened a lot in the last few weeks. First, we had a lot of Track meets and in the JV Meet at the end I even got my first two medals! I got second with my 3200 relay team and 3rd in the 3200m run. Also my host family took me to Niagara Falls for Senior Skip Day and the following weekend. They were awesome! And because it was sunny and the falls are so powerful that there is always so much water in the air, there was a beautyful rainbow. In general the whole trip was amazing and I am so thankful to my host family to show this to me! A week later, on the 26. May we had our last day of school (We exchange students count as seniors and get out like them two weeks earlier then the others). So on our last day all seniors spent the day on the parking lot in front of the school and just chilled with their friends. Afterwards we had a shaving cream fight on a football field and it was awesome! The next week there was Laurens birthday and we went to get a pedicure and then we went kayaking in Lansing. It was so much fun! The next day was graduation and I felt like in a high school movie. Everyone (student and teacher) was wearing the cap and grown and we were sitting in a square of chairs and each row went down to the stage by itself. Then each person was announced and walked across the stage and got their diploma and shook some hands. The following day it was Laurens open house, which is just an invitation to most of the people you know and a huge set-up of everything you achieved by now like team participations, etc. and there is a lot of food. The people normally also give you money for college. And last saturday it was my goodbye party with my friends already, because I won’t have time to do it later. I just invited my close friends and we had a pool party and played some volleyball and took pictures, etc. It was a lot of fun and I am so grateful that I met them all! Thank you guys! And on friday my host dad takes a friend of mine and me to Mackinaw and the UP to show me this part of Michigan before I leave. I am so excited for that, I can’t wait! It is going to be awesome! I think, that is pretty much everything you missed. I hope you all have a great time. A big thank you to everyone who supported me this year and made it possible that I would have this great experience! Especially my real and my host family: THANK YOU! And also to all my friends: Thanks! I love all of you! Bye

 

Spring Break

Hey guys, how are you? I am great! Last week was spring break and we went to Panama City Beach. It was awesome! During the whole week I had the feeling that I was in paradise! We spent the week enjoying the beautiful beach and the Gulf of Mexico. To go there we had to drive for 16h, but against my expectation it didn’t feel that long, maybe partly also because we drove through the night. So on Friday we arrived early in the afternoon and we already went to the beach, to try out the gulf’s temperature and lay in the sun after a long winter. On the last day Lauren and I went on a Jet Ski tour. It was a 2h tour and it was amazing! We saw a lot of dolphins really close to us and we made a stop at the so-called Shell Island. I have to go, I’ll try to make an update soon again, until then, have a good time, Julie

 

Heyy, wie geht es euch? Mir geht es super! Letzte Woche hatten wir Frühlingsferien und wir sind zu Panama City Beach, Florida, gefahren. Es war unglaublich! Während der ganzen Woche hatte ich das Gefühl, im Paradies gelandet zu sein! Wir haben meistens den Strand und den wunderschönen Golf von Mexiko genossen. Wie bereits erwähnt, sind wir dorthin gefahren, das bedeutete eine 16h Fahrt, aber entgegen meiner Erwartung hat es sich nicht so lange angefühlt, warscheinlich auch zum Teil dadurch, dass wir einen grossen Teil davon in der Nacht gefahren sind. Dadurch sind wir am Freitag bereits am frühen Nachmittag angekommen und konnten bereits runter zum Strand gehen, um die Temperatur des Wassers zu testen, es war schön warm, und auch die Sonne und die Wärme zu geniessen nach einem langen Winter. Am letzten Tag sind Lauren und ich auf eine zweistündige Jet-Ski-Tour, welche unglaublich war! Ganz in unserer Nähe sind plötzlich total viele Delfine aufgetaucht! Zudem haben wir an der sogenannten Muschelinsel angehalten! Es war wunderschön! Ich muss leider schon wieder los, tut mir Leid. Ich werde versuchen, bald wieder einen Eintrag zu schreiben. Bis dahin, alles Gute, Julie

 

Final exams and the beginning of the third trimester

Hi guys, how are you doing? I’m doing great! Two weeks ago on monday and tuesday we finally had the final exams, after we had to change the dates twice because the power went out in school on thursday and friday the week before, when the exams were planned originally. And on wednesday the third trimester started and with it the new classes. Until now I like all my classes, they seem to be pretty cool. Metal and jewelry design is also really interesting and I can pretty much produce whatever I want to, which is great to make some souvenirs. Also Track and Field started last monday. I’m participating and practising in the long distance team. The races, I’m going to run, will be around 2 Miles (which is about 3.2km), but we train for every distance. That means, we sometimes have a long run (around 8 miles) and another time we maybe have a speed workout with 12x 200m sprints. My first race will be on tuesday and I am already totally excited! It is really cool, that most of the Cross Country girls are doing long distance too, so I can spend more time with them again. I am also looking foreward to spring break, which starts next friday. We will go to Florida, I am so excited! I already have to go again, I am sorry. See you soon, until then, have a great time! Julie

 

Heyy, wie geht es euch? Mir geht es super! Vor zwei Wochen am Montag und Dienstag hatten wir endlich die Endtests des zweiten Trimesters, nachdem wir die Daten zweimal verschieben mussten, da in der Schule am Donnerstag und Freitag die Woche zuvor, wenn die Tests eigentlich hätten stattfinden sollen, der Strom ausgegangen ist. Und am Mittwoch hat dann schliesslich auch das dritte Trimester angefangen und damit auch meine neuen Fächer. Bisher mag ich alle meine Fächer, sie scheinen sehr interessant zu sein. Metall und Schmuckdesign ist auch extrem cool und ich kann so ziemlich selber entscheiden, was ich herstellen will, was natürlich super ist um einige Souvenirs herzustellen! Auch Track and Field (Es ist Leichtathletik, aber man spezialisiert sich auf eine oder zwei Disziplinen) hat am Montag der Tests angefangen. I bin ein Teil des Lange-Distanz-Teams. Die rennen, in welchen ich rennen werde, sind um die 2 Meilen lang, was etwa 3.2 km ist, aber wir trainieren dennoch für alle Distanzen. Das heisst, im Training rennen wir manchmal bis zu 8 Meilen, aber ein anderes mal rennen wir 12x 200m Sprints oder ein anderes Speed-Workout. Mein erstes Rennen ist bereits diesen Dienstag und ich bin bereits sehr gespannt, wie es sein wird! Es ist echt cool, dass die meisten Cross Country Girls ebenfalls Long Distance rennen, dadurch kann ich wieder mehr Zeit mit ihnen in der Schule verbringen. Ausserdem bin ich bereits sehr aufgeregt für die Frühlingsferien, welche bereits nächsten Freitag beginnen. Wir gehen nach Florida! Ich muss schon wieder los, tut mir Leid. Bis bald, und bis dahin, habt eine fantastische Zeit! Julie

 

Last week of the second trimester

Hi guys, how are you all? I’m great! The second trimester is going towards the end and next week are already the final exams, I can’t believe it! And in four weeks is already spring break. I am so excited to go to Florida! And I finally have my classes for next trimester. I will have Metal and Jewelry design, Physics B, US History B, Chemistry B and Pre Calculus. I thought, I should take at least one class which I can’t take in Switzerland, so I ended up with Metal and Jewelry design. My hope is that I can make some souvenirs in this class. On thursday and friday we had a really cool project in British Literature. After reading Shakespeares Macbeth, we made a trial for Macbeth and his wife. It was really cool with one student pretending to be the judge, some were the lawyers and we had also witnesses. I was Hecate as a witness in Macbeths trial. It was really interesting to go through the text again and find evidence, but you could also be creative and invent some things. At the moment the weather is playing crazy. It changes between spring and winter all few days. But it is mostly sunny, which is great! Yeah, that was pretty much everything that was going on in the last two weeks or so. Hope, you have all a great time too, Julie

 

Hi zusammen, wie geht es euch? Mir geht es super! Das zweite trimester neigt sich bereits dem Ende zu und nächste Woche sind bereits die Abschlusstests, ich kann es kaum glauben. Und in vier Wochen sind bereits Frühlingsferien. Ich bin so aufgeregt auf Florida! Ausserdem weiss ich endlich meine Fächer für nächstes Trimester. Ich werde Metall und Schmuck Design, Physik B, US Geschichte B, Chemie B und Pre Calculus (Mathe) haben. Bei der Auswahl dachte ich mir, ich sollte zumindest ein Fach nehmen, welches ich in der Schweiz nicht habe, also habe ich mich für Metall und Schmuck Design entschieden in der Hoffnung, dass ich da einige Souveniers machen kann. Am letzten Donnerstag und Freitag machten wir ein richtig cooles Projekt in Britische Literatur. Anschliessend an das Lesen von Macbeth stellten wir ein Gerichtsverfahren für Macbeth und seine Frau nach. Es war ziemlich realistisch, mit einem Schüler als Richter, Anwälten und auch Zeugen. Ich spielte Hekate als Zeugin im Gerichtsverfahren gegen Macbeth. Es war sehr interessant nochmals durch den Text zu gehen und Beweise zu finden, aber auch kreative zu sein und welche zu erfinden. Momentan spielt das Wetter verrückt. Alle paar Tage wechselt es von Frühling zu Winter und zurück. Aber es ist meistens sonnig, was echt super ist! Ja, das war so ziemlich alles, was in den letzten zwei Wochen oder so vorgefallen ist. Ich hoffe, ihr habt auch alle eine super Zeit, Julie

 

First spring signs…

Hi there, how are you all? I’m good, finally again! I was sick the last couple days and sleept most of the time, but now I’m fine again. During the last week the weather got better and better and this weekend, the temperatures got up to 16°C! It is fantastic and it feels like spring is coming! I love it! When I read my last entry again, I realized, I forgot to mention quite a few things I did. Two weeks ago, on a tuesday, I went bowling with some of the other exchange students and it was so much fun! It was my first time bowling and I am so bad in it, but we had a great time! A new exchange student arrived just a couple days before, so we went also iceskating to get to know her a little bit better. It was really cool! Yesterday and today I was still recovering, but I’ve really enjoyed the sun and let it shine on my face while I was reading two fantastic books and I also went out for a walk.

I can’t believe that the second trimester is nearly over already! On May 10th it will change to the third trimester and also my schedule is going to be different again. I’m going to have a lot of science classes again, which is really exciting because at the moment I am a little bit bored in some of my classes like Spanish 1 and French 4. Also I can’t believe that I am going to leave already in four months! That is such a short time! It feels like time flies! But there will be so many interesting things going on before than! Like Prom, Spring Break, Graduation, … At the moment we are planing to go to Florida for Spring Break! That sounds so amazing! Sorry for all the exclamation marks.

Anyway, I have to go, I’ll try to write something soon again, until than, have a good time!

Iceskating,onlyGirls

Here is a photo of some of us during the iceskating

 

Hi zusammen, wie geht es euch? Mir geht es gut, endlich wieder! Während den letzten paar Tagen war ich ziemlich krank, aber jetzt geht es mir wieder gut. In der letzten Woche ist das Wetter immer besser und besser geworden und dieses Wochenende sind die Temperaturen bis auf 16°C gestiegen! Es war fantastisch und es hat sich angefühlt, als würde der Frühling kommen! Ich liebe es! Als ich meinen letzten Eintrag nochmals gelesen habe, ist mir aufgefallen, dass ich einige Dinge vergessen habe zu erwähnen. Vor zwei Wochen, an einem Dienstag, war ich bowlen mit einigen der anderen Austauschschülern und wir hatten so viel Spass! Es war mein erstes Mal Bowling und ich bin ziemlich schlecht darin, aber wir hatten eine grossartige Zeit! Ausserdem ist eine neue Austauschstudentin nur wenige Tage zuvor angekommen, also sind wir zusätzlich noch am Samstag Schlittschuh fahren gegangen, um sie etwas besser kennen zu lernen. Es war echt cool! Gestern und heute habe ich mich noch geschont, aber dennoch die Sonne genossen und in ihrem Schein zwei fantastische Bücher gelesen. Zusätzlich war ich noch draussen für einen Spaziergang,

Ich fasse es nicht, dass das zweite Trimester schon beinahe vorüber ist! Am 10. Mai fängt das dritte Trimester bereits an und auch mein Stundenplan ändert sich wieder. Ich werde eine Menge wissenschaftliche Fächer haben, worüber ich mich ziemlich freue da ich im Moment eine wenig gelangweilt bin in einigen von meinen Klassen wie Spanisch 1 und Franz 4. Ausserdem kann ich es kaum glauben, dass ich bereits in vier Monaten wieder zurückfliege! Das ist so eine kurze Zeit! Es fühlt sich so an, als ob die Zeit fliegt! Aber zuvor werden noch so viele spannende Dinge geschehen! Wie Prom, Frühlingsferien, die Abschlussfeier… Momentan planen wir, nach Florida zu gehen in den Frühlingsferien! Das klingt atemberaubend! Entschuldigt für die vielen Ausrufezeichen.

Ich muss nun los, ich werde versuchen bald wieder etwas zu schreiben, bis dahin, alles Gute!

Finally, after a long time…

Hi guys, I hope you are all fine. I’m sorry, I know, I haven’t written something for a long time. But here is finally an update again. So first about the winterbreak: We celebrated Christmas at the 25. december as a family. It started already in the morning with unwrapping presents. And we got a lot of them! So we were sitting on the couch and one after the other unwrapped a present. The whole thing needed a lot of time, but it was really interesting and a lot of fun! Afterwards we did the stockings too. Later that day we went to my host moms sister, where we celebrated with a big part of her family. At the 26. december we went to my host dads family in Indiana and celebrated there. Celebrating means mostly spend time with them, eat from a buffet, where every family brings something, and somtimes play some games. It was really cool. Over New Years Eve my sister and I went to visit some friends and we had a lot of fun! We also went snowboarding one day. I mean, a friend and I snowboarded and she skied. It weren’t the mountains, but it was still really fun! We had a great day! Shortly afterwards the school started again. Especially at the beginning of january we had a lot of snow and ice days, because the roads were too bad. So we have only one left, until we have to go into summer. That means, we would have to do the extra snow days in summer and or vacation would start later. That was pretty much it, I have to go now. I will try to write soon again. Until then, have a good time!

 

Hey Leute, ich hoffe, es geht euch gut! Entschuldigt, dass ich mich so lange nicht gemeldet habe, ich war irgendwie immer beschäftigt und habe es dadurch vergessen. Aber hier ist endlich wieder ein Update. Also, zuerst zu den Winterferien: Weihnachten haben wir als Familie am 25. Dezember gefeiert. Die Feier hat bereits am Morgen mit Geschenke auspacken angefangen. Und davon gab es eine Menge! Wir haben uns alle auf die Couch gesetzt und der Reihe nach hat jeder eins seiner Geschenke ausgepackt. Das Ganze hat ziemlich lange gedauert, aber es war echt interessant und hat Spass gemacht! Danach haben wir die Stockings ausgepackt. Später sind wir dann zu der Schwester meiner Gastmutter und haben dort mit einem grossen Teil ihrer Familie Weihnachten gefeiert. Am 26. sind wir zur Familie meines Gastvaters nach Indiana, um auch mit ihnen zu feiern. Das heisst, wir haben grösstenteils von einem Buffet gegessen, wo jede Familie etwas mitgebracht hat, und danach haben wir geredet und Spiele gespielt. Es war ziemlich cool und entspannt! Über Neujahr sind meine Schwester und ich zu Freunden gefahren und haben dort eine fantastische Zeit verbracht! Ausserdem sind wir noch an einem Tag Snowboarden gegangen. Das heisst, ein Freund und ich waren snowboarden und meine Schwester fuhr Ski. Es waren zwar nicht wirklich Berge, aber es hat trotzdem echt Spass gemacht! Wir hatten einen super Tag! Kurz darauf hat die Schule wieder angefangen. Vor allem Anfang Januar hatten wir mehrere Schnee- und Eistage, weil die Strassen so schlecht waren. Somit haben wir nur noch einen und falls wir mehr brauchen, müssen wir danach in die Sommerferien gehen. Das heisst, wir müssten die Tage nachholen, die uns fehlen. Nun ja, das war so ziemlich das Wichtigste. Ich muss jetzt los, aber ich werde versuchen, euch bald wieder zu schreiben. Bis dahin, alles Gute!

First day of the winterbreak

Hi, how are you all? I’m great! Yesterday was the last day of school before winterbreak. Our winterbreak is ten days long and lasts until the second of january. Today I slept in and after a good breakfast, I went out with the dogs for a walk. During the walk I found out, that the snow is prefect for building something, so I made a snowman. It is my first snowman since a few years and it was really fun! At the moment it is a bit warmer than in the days before, but it can become really cold during winter. I’m curious how cold it actually will be. During the last week, it was often between -5 and  -10° C during the day, but after what I heart, it is going to become way colder. I will see. I wish you all a great christmas time and then a good start in the new year. See you soon, Julienne

 

German edition:

Hi, wie geht es euch? Mir geht es super! Gestern hatten wir den letzte Schultag bevor den Winterferien. Unsere Weihnachtsferien sind zehn Tage lang und gehen bis zum zweiten Januar. Heute habe ich zuerst einmal ausgeschlafen und nach einem guten Frühstück bin ich mit den Hunden für einen Spaziergang nach draussen gegangen. Dabei ist mir aufgefallen, wie gut der Schnee zusammenklebt, deshalb habe ich mich kurzerhand dazu entschlossen, einen Schneemann zu bauen. Dieser ist mein erster Schneemann seit Jahren und es hat echt Spass gemacht! Momentan ist es etwas wärmer als in den Tagen zuvor, aber es kann hier sehr kalt werden im Winter. Ich bin schon sehr gespannt, wie kalt es wirklich werden wird, da ich unterschiedliches gehört habe. In der letzten Woche war es während des Tages meistens zwischen -5 und -10° C, aber ich weiss, dass es noch sehr viel kälter werden wird. Wie auch immer, ich werde es sehen. Ich wünsche euch allen eine wunderschöne Weihnachtszeit und ein gutes neues Jahr. Bis bald, Julienne

whatsapp-image-2016-12-22-at-1-57-24-pm

My snowman and me (mehr …)

Thanksgiving and Adventtime

Hey, I’m sorry for not writing a blog update in such a long time. But I’ll try to write everything, that happened in the last time now. Ok, let’s start with my first Thanksgiving. Thanksgiving was on the 24th of November and it was also the end of the first Trimester of school. We had a thanksgiving-break, that means we hadn’t had school from wednesday to friday, so we had a long weekend of five days. On Thursday we went to an aunt of my host mothers side. We had a buffet with the typical thanksgiving food like turkey, mashed potatos, corn, etc and after eating, we played different games like Splendor. Afterwards we went shopping, because the first black friday deals were already on sale on thursday evening. And the sales were incredible! Some things were 70%! And on friday we went to the stores again. On saturday we visited my host dads family in Indiana and celebrated Thanksgiving with them again. It was pretty much like the first time. After this weekend my new schedule started, what means I had also new classes. I have now Spanish 1A, which is easy, British Literature, which is really cool, French 4A, Trigonometry and Anatomy & Physiology, which is really interesting! We learnt already a lot about our Body cavities, our organsystems, diabetes and what it means to actually eat healthy. Now we are on the muscles and the tissues. I also had already two snowdays, which means that it was snowing so much, that they couldn’t clean the streets fast enough before school started and we got the day off. This was the first time I ever got a day of because of the weather. And it was great! And now it is already Christmas time. I can’t believe it! That means I’m already nearly in the middle of my year and time flies! Our Christmas break of ten days starts on thursday. But we already celebrated the first time Christmas yesterday. We had a White Elephant Gift Exchange, which is a lot of fun! You just take something secondhand or buy something cheap and wrap it, and then we put these presents in the middle. Everyone gets a number and then the person with the number 1 can take one of the presents. Then number two can take one of the middle or can ’steal‘ the one of the ones which are already taken. If he takes one of a person, he or she can take one of the middle or of another person, but not the one, which was stolen of him. And so on, until all presents in the middle are gone. Then, in the order of your number, you unwrap it. And that’s it. It is really funny, because there are some presents, which are looking good and then everyone wants them and at the end, there is maybe something stupid in it. Yeah, that was mostly everything you missed. I try to write soon again. Until then, have a good time, Julie

 

Deutsch:

Hey, tut mir Leid, dass ich mich so lange nicht gemeldet habe. Aber dafür werde ich nun versuchen, alles zu erzählen, was in der letzten Zeit so passiert ist. Ok, lasst mich mit Thanksgiving anfangen. Thanksgiving war am 24. November und es war ebenfalls das Ende des ersten Trimesters der Schule. Wir hatten einige freie Tage über Thanksgiving, das bedeutet, wir hatten ein 5 Tage langes Wochenende. Am Donnerstag sind wir zu einer Schwester meiner Gastmutter gegangen. Dort gab es ein Buffet mit dem typischen Thanksgiving-Essen wie Truthahn, Mais, Kartoffelstock, etc. und nach dem Essen haben wir verschiedene Spiele gespielt wie z.B. Splendor. Später sind wir dann auf der Suche nach Schnäppchen durch die Läden gezogen und haben uns über die ersten Black-Friday-Sales am Donnerstagabend gefreut. Und die Rabatte waren unglaublich! Einige Dinge waren bis zu 70% herunter geschrieben! Und am Freitag sind wir nochmals shoppen gegangen. Am Samstag haben wir dann die Familie meines Gastvaters in Indiana besucht und haben mit ihnen nochmals Thanksgiving gefeiert. Es war ziemlich ähnlich wie das erste Mal. Nach diesem Wochenende hat dann das zweite Trimester mit anderen Fächern und einem neuen Stundenplan angefangen. Meine Kurse sind jetzt Spanisch 1A, was sehr einfach ist, Britische Literatur, was ich unglaublich mag, Französisch 4A, Trigonometrie und Anatomie & Physiologie, was sehr interessant ist. Wir haben bereits einiges über die Körpereinteilungen, Organsysteme, Diabetes und gesundes Essen gelernt. Momentan behandeln wir die Muskeln und die verschiedenen Gewebe. In der letzten Woche hatten wir ausserdem zwei Schneetage, was heisst, dass wir frei hatten, weil es so viel geschneit hatte und sie nicht genug Zeit hatten, die Strassen vom Schnee zu befreien. Das war das erste Mal, dass ich keine Schule hatte aufgrund vom Wetter. Und das war grossartig! Dass es bereits Weihnachtszeit ist, kann ich fast nicht glauben! Das heisst, ich bin bereits fast in der Hälfte meines Austauschjahres und die Zeit fliegt nur so! Unsere Weihnachtsferien, welche zehn Tage lang sind, beginnen bereits am Donnerstag. Aber gestern haben wir schon das erste Mal gefeiert. Wir hatten einen White Elephant Geschenkaustausch, was sehr lustig war! Jeder bringt ein Geschenk, welches sehr billig oder secondhand war und welches verpackt ist und dann legt man diese in die Mitte. Man bildet einen Kreis und jeder bekommt eine Nummer zugewiesen. Dann kann die Person mit der Nummer 1 ein Geschenk auswählen und danach kann die Person mit der Nummer 2 entweder ein Geschenk aus der Mitte nehmen oder er kann das einer anderen Person stehlen. Diese muss dann entscheiden, ob sie eines aus der Mitte nimmt oder ein bereits gewähltes. Aber er kann es nicht in dieser Runde zurück klauen. Und das geht so, bis alle aus der Mitte weg sind. Danach packt man es in der Reihenfolge der Nummern aus. Es ist sehr witzig, denn einige Geschenke sehen gut aus und alle wollen diese und am Ende ist es möglicherweise etwas total unnützes. Ja, das war so ungefähr alles, was ihr verpasst habt. Ich werde versuchen, mich so bald wie möglich wieder zu melden. Bis dann, alles Gute, Julie

 

Finally an update again

Hi, I’m sorry, I know, I didn’t wrote you all since a long time, I was really busy in the last few weeks, but I’m going to try to tell you everything I experienced in this time. First, about my language change: Don’t worry if you still want to read it in german, I’m going to translate it at the bottom, so you can decide, which langage you prefer and also the people, which can’t speak german can read my blog. Also it is sometimes easier for me, because I also start to think in english sometimes etc. And I’m sorry for my mistakes. Ok, here first a short review about what happened since my last entry: We celebrated my birthday about two weeks ago,  I also had some more Cross Counrty meets, we carved pumpkins, I had two sleepovers with friends and we visited the ledges.

First to my brithday: I think i was my first birthday which I spent away from my real family, so at the beginning, I was a bit nervous, but I really have to say, my birthday was fantastic! I got up earlier than normally because I wanted to talk to my real parents and because of the time change was it the only possible time. So we were talking for a while and afterwards I was preparing myself for school. Before I started to eat my breakfast, my host mom and my host sister came to me and sang the ‚Happy Birthday‘ Song for me and told me many good wishes. It was super to get up and have breakfast like that! After school and Cross Country practice, my host mom picked me up and after a short stop at home to take a shower and change my clothes, we went to the restaurant „Cancun“ to celebrate my birthday with mexican food. My host aunt and my host uncle also came over and after a great meal, the waiters brought me a mexican hat and a vanilla icecream, while they were singing Happy birthday in spanish. Here is a picture of me with the funny hat:

Birthday_16

After the meal, I got some really cool presents and than we went home, because I invited some friends to come over for a bonfire. We had a lot of fun while making s’mores, talking and playing some games. There is no better word to descripe my day than perfect.

In the last few weeks I had also my last few races in Cross Counrty and on the last wednesday, it was already my last one. Sadly, practice is over too. Now I’m looking around for something I can do in winter, I will tell you, when I will know, what I want to do. But I maybe have to wait until the next trimester begins, because the first one is nearly over, there are just a few weeks left until everything will change a bit, including my classes.

On the last weekend, Lauren and me, we invited some of the other exchange students to carve pumpkins. It was really fun and I’m still surprised, that some of them have never done that before. Some of the spent the night here and we were watching a movie and we just had fun.

This friday evening, my host dad took me and a friend to one of the last footballgames this year of our high school (Or even the last one, I don’t really know that) in Grandville. On saturday we went to a really big mall and it was fun. Later that day my host sister picked me up and we visited with some other friends the ledges. They are really cool. If you are ever somewhere in or around Grand Ledge, just go there and visit them. It was beautiful with the rocks and the leaves of the trees, which are changing their color.

That were most of the things I made in the last few weeks. I hope, I didn’t forgot anything important. See you soon, Julienne

 

German version:

Hei, tut mir leid, ich weiss, ich habe euch allen schon lange nicht mehr geschrieben, in den letzten paar Wochen war ich sehr beschäftigt. Aber ich werde versuchen, euch jetzt alles zu erzählen, was in dieser Zeit passiert ist. Zuerst wegen meinem Sprachenwechsel: Macht euch keine Sorgen falls ihr es in Deutsch lesen wollt, Ich werde es am Ende des Eintrages übersetzten, so könnt ihr euch entschiedn welche Version ihr bevorzugt und auch die Leute, die Englisch sprechen, können meinen Blog verfolgen, falls sie wollen. Ausserdem ist es manchmal einfacher für mich, weil ich langsam ebenfalls in Englisch denke etc. Und bitte entschuldigt meine Fehler. Ok, zuerst ein kleiner Überblick darüber, was alles passiert ist seit meinem letzten Eintrag: Wir haben meinen Geburtstag gefeiert, ich hatte einige Cross Counrty meets, wir haben Kürbisse geschnitzt, ich hatte zwei Übernachtungen mit Freunden und wir haben die berühmten Klippen besucht.

Zuerst zu meinem Geburtstag: Ich denke, das war mein erster Geburtstag, den ich getrennt von meiner Familie verbracht habe, also war ich am Anfang ziemlich nervös, aber ich muss sagen, mein Geburtstage war einfach fantastisch! Ich bin etwas früher als normalerweise aufgestanden, weil ich noch mit meinen echten Eltern reden wollte und aufgrund der Zeitverschiebung war das die einzige Möglichkeit. Also haben wir eine Weile geredet und danach habe ich mich für die Schule fertig gemacht. Doch bevor ich anfangen konnte zu Frühstücken, ist meine Gastmutter und meine Gastschwester aufgetaucht und haben happy Birthday für mich gesungen und mir gratuliert. Es war einfach super, so aufzustehen und zu frühstücken. Nach der Schule und Cross Counrty Training hat mich meine Gastmutter abgeholt und nach einem kleinen Zwischenstopp zu Hause, sodass ich kurz duschen und meine Kleider wecseln konnte, sind wir zum Restaurant „Cancun“ gegangen um meinen Geburtstag mit mexikanischem Essen zu feiern. Meine Gasttante und mein Gastonkel sind ebenfalls gekommen und nach einem sehr leckeren Essen haben mir die Kellner einen mexikanischen Hut aufgesetzt und Vanilleglace gebracht, während sie Happy Brithday auf Spanisch gesungen haben. Weiter oben ist noch das Bild von mir mit dem witzigen Hut. Nach dem Essen habe ich einige sehr coole Geschenke bekommen und danach sind wir nach Hause gefahren, da ich einige Freunde für ein Lagerfeuer eingeladen hatte. Wir hatten viel Spass beim machen von S’mores, plaudern und einigen Spielen. Es gibt kein besseres Wort um meinen Tag zu beschreiben als perfekt.

In den letzten paar Wochen hatte ich auch noch meine letzten paar Meet in Cross Counry und am letzten Mittwoch war schliesslich mein letztes Rennen. Traurigerweise ist ebenfalls das Training vorbei. Jetzt sehe ich mich nach einem Sport oder einem Club für den Winter um. Ich werde es euch mitteilen, wenn ich es weiss? Aber vielleicht muss ich warten, bis das nächste Trimester beginnt, weil das erste schon fast vorbei ist. Es dauert nur noch einige Wochen bis das nächste beginnt und vieles wird sich bereits wieder ein bisschen ändern, auch meine Fächer.

Am letzten Wochenende haben Lauren und ich einige der anderen Austauschschüler eingelden, Kürbisse zu schnitzen. Es hat echt Spass gemacht, aber ich war etwas überrascht, dass einige von ihnen noch nie Kürbisse geschnitzt haben. Einige von ihnen haben die Nacht hier und wir haben einen Film angeschaut und hatten einfach Spass.

An diesem Freitagabend hat mein Gastvater eine Kollegin und mich zu einem der letzten Footballspiele unserer High School in dieser Saison (Oder dem letzten, das weiss icg nicht so genau) in Grandville gebracht und danach habe ich die Nacht bei ihr verbracht, sodass wir am Samstag zur Mall gehen konnten. Dort haben wir einen echt witzigen Morgen verbracht. Später hat mich dann meine Gastschwester abgeholt und wir sind gemeinsam mit einigen Freunden zu den bekannten Ledges, das sind eine Art Felsklippen, gefahren und sind dort ein wenig herumgelaufen. Falls ihr jemals in oder in der Nähe von Grand Ledge seid, geht und seht sie euch an. Sie sind echt wunderschön, vor allem jetzt im Herbst mit den farbwechselnden Blätter an den Bäumen. .

Ich glaube, dass war es so etwa. Ich hoffe, ich habe nichts wichtiges verpasst. Hoffentlich bis bald, bis dahin, alles Gute, Julienne

That were most of the things I made in the last few weeks. I hope, I didn’t forgot anything important. See you soon, Julienne

Fantastic weekend

Hey zusammen, das letzte Wochenende war ziemlich ereignisvoll, deswegen dachte ich, ich melde mich mal wieder. Am Freitagabend sind meine Gastschwester, einer ihrer Freunde und ich zu einer sogenannten ‚haunted farm‘ gefahren. In einem dunklen Maisfeld, auf einer unheimlichen Traktorfahrt und in einem sogenannten ‚haunted house‘ haben diverse Angestellte versucht uns Angst einzujagen und waren mehr oder weniger erfolgreich. Am besten hat mir das spukende Haus gefallen, weil es auch mit Abstand am grusligsten war. Es gab darin etwas von allem, also zum Beispiel ein heruntergekommenes Krankenzimmer voller Menschen mit freiliegenden Organen oder Skelette, welche sich unerwartet bewegen und versuchen, dich zu packen. Oder einen Gang, der immer enger wird. Und wie erwartet waren da auch ganz viele Skelette etc. Es hat echt Spass gemacht. Am Samstag hatte ich dann erneut ein Cross Country Rennen, welches auch echt cool war, weil es endlich mal nicht so warm war und meine Zeit sich verbessert hat : ). Am Sonntag bin ich dann zum ersten Mal mit meiner Gastfamilie in die Kirche gegangen, was ganz in Ordnung war, und danach sind wir nach Grand Rapids in der Outlet Mall shoppen gegangen. Da habe ich meine zuvor ziemlich kleine Garderobe erweitert und es war echt witzig. Entschuldigung wegen der manchmal seltsamen Wortwahl, ich schreibe heute nicht von meinem eigenen Laptop, sondern von einem Amerikanischen und deren Tastatur hat keine ae, oe, ue, …-Zeichen. Ich versuche, mich bald wieder zu melden, bis dahin, alles Gute.