YFU Switzerland

Equestrian

Alicja und ich sind im Reitteam der Schule und hatten jeden Dienstag training. Während den letzten  zwei Wochenenden hatten wir einen Wettkampf in Ludington. Das ist etwa eine Stunde entfernt von Nunica. Am ersten Wochenende mussten wir nur am Samstag  reiten, da sie alle Speed-events am Samstag geplant hatten. Wir mussten einfach alles zwei Mal machen. Wir nahmen an vier verschiedenen Wettkämpfen teil: Flag race, Barrel race, Figure 8 und Two men.

flag_race_type_2   Flag race: Auf dem ersten und dem letzten Fass steht ein Eimer. Im ersten Eimer ist eine Fahne, diese muss man während dem Reiten nehmen und so schnell wie möglich zum anderen Eimer reiten und die Fahne in den Eimer legen.

 

barrelpattern  Barrel race: Man muss so schnell wie möglich um drei Fässer rennen.

 

fig8 Figure 8: Man rennt so schnell wie möglich eine 8 um zwei Fässer.

Two men: Ein Reiter steht in einem Rechteck am anderen Ende der Arena. Der andere Reiter muss schnell am Rand der Arena entlang reiten und übergibt dem zweiten Reiter einen Stab, dieser muss so schnell wie möglich zurückreiten. Der erste Reiter darf aber das Rechteck nicht verlassen, bis der zweite Reiter die Ziellinie überschritten hat.

Als wir am Freitagabend dort ankamen, war JJ ziemlich nervös. Da es aber anfing zu stürmen, konnte ich ihn nicht reiten. Also brachten wir JJ und Indy in ihre Box und versorgten sie mit Futter und Wasser für die Nacht. Danach gingen wir ins Hotel. Als wir am Samstag im Stall ankamen war JJ sehr aufgeregt. Er wieherte die ganze Zeit und lief im Kreis in seiner Box. Normalerweise steht er 24/7 auf einer Wiese und kann herumrennen und es war sein erster Wettkampf. Nachdem ich ihn gefüttert hatte, nahm ich ihn aus dem Stall und führte ihn lange herum. Als ich ihn in seine Box brachte war er wieder ganz ruhig. Jedoch musste ich ihn spätestens alle zwei Stunden wieder herausnehmen. Da wir aber den anderen Mädchen aus unserem Team halfen, konnte ich ihn nicht den ganzen Tag mit mir herumführen, wir waren nämlich erst am Nachmittag an der Reihe. Als es endlich so weit war, waren Alicja und ich ziemlich aufgeregt. Doch sobald wir am reiten waren, war alles wieder okay. Alicja war vor mir mit dem Flag race an der Reihe und hatte eine gute Zeit. Sie wurde sogar Zweite! JJ jedoch wollte nicht in die Arena hinein, da er nicht gerne von den anderen Pferden wegläuft. Ich hatte Probleme ihn um das Fass herum zu lenken, da er einfach umdrehen und zurücklaufen wollte. Schlussendlich schafften wir es aber. Während des Nachmittags wurde es aber immer schlimmer mit ihm. Wenn er nicht dorthin wollte, wohin ich wollte, rannte er seitwärts herum. Das wurde ziemlich gefährlich wenn wir zwischen all den anderen Pferden standen. Meine Zeiten wurden auch immer schlechter… Als ich ihn am Abend in seine Box brachte, sah man ihm an, dass er müde war.

img_1739    img_1745

Am Sonntagmorgen wollten wir unsere Pferde waschen, da sie am Samstag mit roter Farbe das Schullogo aufgemalt bekommen haben. JJ jedoch rannte vor dem Wasser weg, was er Zuhause noch nie gemacht hat. Zum Schluss versuchte er auch immer wieder erfolgreich mich zu beissen. Sobald ich ihn aber nach dem waschen fressen liess, war er wieder friedlich. Nach dem Mittagessen sind wir nach Hause gefahren. Wir brachten die Pferde auf die Wiese und luden den Anhänger aus. Als wir die Pferde später füttern wollten, sahen wir, dass JJ eine Wunde auf seiner rechten Schulter hatte. Es sah ziemlich schlimm aus. Als der Tierarzt kam, nähte er ihn und sagte, dass ich ihn am Mittwoch wieder reiten könnte und am Samstag am Wettkampf teilnehmen könnte. Evonne und ich wollten aber beide nicht, dass er in diesem Zustand am Wettkampf teilnehmen muss.

img_4712

Also fingen wir am Montag an, mir ein neues Pferd zu suchen. Als ich einige Pferde ausprobiert hatte, entschied ich mich für Rocky. Er hat einen riesigen Fortschritt gemacht, seit ich ihn vor einem Monat zum letzten Mal geritten habe. Jedoch hatte ich nicht viel Zeit unter der Woche um ihn zu reiten. Ich ritt ihn nur am Dienstag während dem Training und am Freitag als wir in Ludington ankamen. Deshalb war ich am Samstag ziemlich nervös. Er war aber viel ruhiger obwohl es erst sein zweiter Wettkamp war. Ich bin aber immer noch daran gewöhnt JJ zu reiten, deshalb hatten wir einige kleinere Schwierigkeiten. Am Ende waren die Zeiten aber besser als letzte Woche. Dieser Wettkampf dauerte zum Glück nur einen Tag und wir konnten am Abend schon nach Hause fahren. Zuerst nahmen wir aber noch an der Abschlusszeremonie teil. Zuerst salutierten wir die Amerikanische Flagge und danach wurden die Ränge verlesen. Unser Team war auf dem 3. Platz. Jedoch mussten wir auf dem 2. Platz sein um uns für die nächste Woche zu qualifizieren. Wir sind aber alle froh, dass wir nicht gehen können, da am nächsten Samstag Homecoming ist. Trotzdem waren wir alle ein bisschen traurig, das die Wettkämpfe schon vorbei sind.

img_1795-1  img_1810 img_1811 img_1813 img_1806

 

Ich habe jetzt übrigens einen Youtube-account erstellt, auf dem ich immer wieder ein Video zu einem Blog posten werde, da ich keine Videos in meinen Blog einfügen kann. https://www.youtube.com/channel/UCcNIgQb1roEooSXv5Rx9R9A

Video: https://youtu.be/ICnl67REGPo