YFU Switzerland

1/3 des Austauschjahres hinter mir & unglaubliche 2/3 die noch auf mich warten

Hallo ihr alle!

Nun ist schon 1/3 meines Austauschjahres vorbei, und ich kann nicht sagen, ob die Zeit schnell oder langsam vergeht.

Nun ist schon bald der November vorbei und ich muss sagen, das Wetter war nicht sehr schön… Bis heute hatten wir 2 Sonnenstunden im ganzen Monat, der Rest war grau und manchmal dazu auch noch regnerisch. Hier ein paar Fotos von dem Wetter:

 

 

2014-11-11 08.24.202014-11-01 16.07.302014-11-06 11.51.132014-11-06 11.51.17

Ich glaube es gab 2 Morgen, die so schön waren wie auf dem 1 Foto, der Rest sah aus wie die nächsten 2… Auf dem letzten Bild kann man den ersten (und einzigen) Schnee sehen.

Es wird auch schon ziemlich früh dunkel, um etwa halb 2 beginnt es ein wenig zu dämmern… Aber es ist unglaublich schön zu sehen, wie alle Häuser leuchten in der Dunkelheit. Sonnenaufgang ist etwa zur gleichen Zeit wie in der Schweiz.

Hier ein paar ‚Nachtfotos‘ von Stockholm (ein paar davon wurden um 4:30 aufgenommen)

2014-11-16 17.11.042014-11-08 19.51.282014-11-08 20.18.54

 

 

 

2014-11-11 10.34.55

Auf diesem Foto kann man (so halbe..) meine Schule sehen. Die Gebäude der Schule stehen in einem Kreis und in er Mitte hat es einen schönen Innenhof

Momentan beginnen wir uns langsam für Santa Lucia zu vorbereiten, welches ein schwedischer Feiertag ist wo man Weihnachten ‚vorfeiert‘. An diesem Tag muss meine Schule kleine Auftritte vollführen, mehr dazu aber wenn es dann soweit ist (13.12), ich weiss selber noch nicht genau wie das wird, auf jeden Fall müssen wir viele Weihnachtslieder üben.

 

Letzten Mittwoch war ich, zusammen mit Carolina (eine Austauschschülerin von Argentinien) und meiner Area Representative (YFU Verantwortliche), an einem Andenkenskonzert eines schwedischen ‚Mani Matters‘ (er hiess nicht Cornelis Vreeswjik). Es war noch beeindruckend, da alle Schnaps über sein Grab leerten und die Kirche ganz in violett war.

 

2014-11-12 19.30.372014-11-12 20.13.132014-11-12 19.30.14

 

Hier noch ein paar weitere Fotos:

2014-11-15 16.51.352014-11-15 16.53.00

Vasa Museum- ein Schiff, welches 300 Jahre lang am Meeresboden lag und doch noch so gut erhalten blieb (nach 17 Jahren Konservierungsmittelbesprayung)(ist das ein Wort?)

 

2014-11-16 11.25.162014-11-16 11.25.19

2014-11-08 20.33.322014-11-08 20.36.10

Racletteabend draussen mit einer wunderschönen Aussicht und meinen lieben Austauschfreundinnen.

 

Und zum Schluss wie immer noch ein paar Sachen, die einfach erwähnenswert sind:

  • In der Schule gibt es keine Pausenglocke und doch kommen (fast) alle rechtzeitig und oh Wunder: hören auch rechtzeitig auf (danke liebe Lehrer in der Schweiz…)(hoffe ihr könnt meine Ironie spüren)
  • Wenn man will, dass jemand leise ist, sagt man „tyst“. Die meisten antworten dann „Tyskland“, was Deutschland bedeutet. Ha ha.
  • Man sagt auch „hör ni“ wenn man will, dass jemand zuhört. Auf jeden Fall hört es sich an wie honey. Ich dachte am Anfang des Austauschjahres, dass Lehrer wirklich eine sehr gute Beziehung zu Schülern haben… (zu gut….)
  • In Schweden zählt man in Wochen: Wann beginnen die Weihnachtsferien? -Nein, nicht am 21 Dezember sondern Woche 50.
  • Für die, die es nicht wissen- es gibt eine sogenannte „Personnummer“ hier- das Geburtsdatum und noch unlogische 4 Zahlen angehängt. Und man macht alles damit. Ernsthaft, ich konnte deshalb mehrere Male kein Kundenmitglied von wasauchimmer werden. Die Personnummer sagt alles über einem aus und hilft einem auch bei allem (Schulgeld kriegt man natürlich auch nur mit der Personnummer) (Ja man kriegt wirklich Geld vom Staat fürs in die Schule gehen. Ich knn es auch nicht fassen. Und Bücher, Stifte oder was auch immer sind auch gratis.)

 

Genug für heute-liebe Grüsse in die Schweiz!