YFU Switzerland

Autoren Archiv

Willkommen in der Schweiz!

Erwartungsvoll und ein bisschen nervös warteten unsere Gastfamilien am vergangenen Samstag auf die Ankunft der Austauschschüler. Die Nervosität verflog aber schnell als sich die Schiebetüren im Ankunftsbereich öffneten und ihnen ihre neuen Familienmitglieder entgegen lächelten.

Wir heissen alle AustauschschülerInnen ganz herzlich willkommen und wünschen euch viel Glück und viele schöne gemeinsame Momente.

Fotos: Judith Büeler, Michael Thysen

 

Please keep in touch…

In wenigen Wochen musst du schon bald wieder Koffer packen. Mit tausend Souvenirs und vielen Erinnerungen kehrst du bald in die Schweiz zurück. Oft entstehen im Austauschjahr tolle Freundschaften. Doch wie kannst du diese Freundschaften auf Distanz pflegen?

Damit du auch nach deinem Austauschjahr mit deinen neuen Freunden in Kontakt bleiben kannst, habe ich dir meine Tipps zusammen gestellt.

  • Mit WhatsApp und Viber kannst du auch international kostenlos chatten
  • Notier dir die Postadresse deiner Freunde: Selbst wenn deine neuen Freunde mal die E-mail Adresse wechseln sollten, kannst du sie noch auf dem Postweg erreichen. In der Regel ändern sich Postadressen seltener als E-mail Adressen.
  • Mach es zur Gewohnheit, persönliche Geburstagskarten zu verschicken: Eine Geburtstagskarte aus dem Ausland freut deine Freunde besonders.

Mein Geheimtipp:

  • Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft: Pack eine Tafel Schweizer Schokolade in ein Couvert und versüsse deinen neuen Freunden damit den Tag.

Wie bleibst du mit deinen Freunden in Kontakt?

– dani

Dänisch für Anfänger

Dänemark ist immer eine Reise wert, sei es als Austauschschüler oder Tourist. Damit du bei einem Aufenthalt in Dänemark nicht nur “Bahnhof” verstehst, hat dir unser Praktikant Michael die wichtigsten Sätze auf Dänisch zusammengestellt.

Hallo, ich heisse Michael und komme aus Dänemark.
Hej jeg hedder Michael og kommer fra Danmark
[audio:https://blogs.yfu.ch/wp-content/uploads/2013/04/01_hallo_ich_heisse_michael.mp3]

Ich komme aus der Schweiz.
Jeg kommer fra Schweiz.
[audio:https://blogs.yfu.ch/wp-content/uploads/2013/04/02_ich_komme_aus_der_schweiz.mp3]

Ich bin Austauschstudent aus der Schweiz.
Jeg er udvekslingsstudent fra Schweiz.
[audio:https://blogs.yfu.ch/wp-content/uploads/2013/04/03_ich_bin_austauschstudent_aus_der_schweiz.mp3]

Ich spreche leider nicht Dänisch.
Jeg taler desværre ikke dansk.
[audio:https://blogs.yfu.ch/wp-content/uploads/2013/04/04_ich_spreche_leider_nicht_daenisch.mp3]

Entschuldigung, ich verstehe dich nicht.
undskyld jeg forstår dig ikke.
[audio:https://blogs.yfu.ch/wp-content/uploads/2013/04/05_entschuldigung_ich_verstehe_dich_nicht.mp3]

Ich würde gerne eine Eiswaffel kaufen.
Jeg vil gerne købe en is.
[audio:https://blogs.yfu.ch/wp-content/uploads/2013/04/06_ich_wuerde_gerne_eine_eiswaffel_kaufen.mp3]

Danke
Tak
[audio:https://blogs.yfu.ch/wp-content/uploads/2013/04/07_danke.mp3]

Zungenbrecher: Fünf flache Mohrenköpfe auf einem flachen Mohrenkopf-Fass
Fem flade flødeboller på et fladt flødebollefad.
[audio:https://blogs.yfu.ch/wp-content/uploads/2013/04/08_zungenbrecher.mp3]

Wir sehen uns.
Vi ses.
[audio:https://blogs.yfu.ch/wp-content/uploads/2013/04/09_wir_sehen_uns.mp3]

Brændende kærlighed

Dieses dänische Rezept lässt dein Herz garantiert höher schlagen: Brændende kærlighed ist Kartoffelpüree und Speckwürfel in perfekter Vereinigung. Das traditionelle dänische Gericht heisst übersetzt „brennende Liebe“. Die Dänen wissen ganz genau: Liebe geht durch den Magen.

Brændende kærlighed

Rezept als PDF herunterladen

Zutaten
1 kg Kartoffeln (mehlig)
3 dl Milch (oder Sahne)
20 g Butter
250 g Speckwürfel
3 Zwiebeln
Salz und Pfeffer

Dazu passend: gebratene Tomaten

Zubereitung
Kartoffeln schälen und in kleine Stücke schneiden, danach kochen. Wasser abgiessen und die Kartoffeln pürieren.

Die Sahne/ Milch aufkochen und langsam den Kartoffelbrei zugeben. Butter beigeben und mit Salz und Pfeffer würzen.

Speckwürfel anbraten, Zwiebeln in dünne scheiben schneiden , hinzugeben und glasig dünsten.

Kartoffelpüree anrichten, mit Speckwürfel und Zwiebeln überstreuen.

Velbekomme!

Für einen vertieften Einblick in die dänische Küche empfehlen wir dir ein Austauschjahr in Dänemark. Weitere Informationen dazu findest du unter auf unserer Webseite.

Solltet ihr Gastfamilie werden?

Hast du dich schon mal gefragt, ob deine Familie zur Gastfamilie werden sollte? Finde es jetzt heraus.

Gastfamilie werden

Als PDF herunterladen

YFU Schweiz sucht Gastfamilien, die ab Sommer 2013 eine Austauschschülerin/einen Austauschschüler bei sich zu Hause aufnehmen wollen.

Weitere Infos zum YFU Gastfamilienprogramm findest du unter http://www.yfu.ch/gastfamilien