YFU Switzerland

Fazit nach einem Monat

Konzert in Valgeranna

Konzert in Valgeranna

Pärnu ?

Pärnu ?

Arrival Camp ?

Meine Schule ?

Pärnu Park

Pärnu Park ?

Spa in Pärnu ?

Spa in Pärnu ?

Pärnu Strand ?

Pärnu Strand ?

Pärnu Strand ?

Pärnu Strand ?

Arrival Camp ? Kurtna

Arrival Camp ?
Kurtna

Riga ?

Riga ?

Ein Monat bin ich nun hier und doch kommt es mir vor, als wäre die Zeit wie im Flug vergangen.
Vor genau einem Monat und 6 Tagen bin ich voller Neugierde, Abenteuerlust und Angst vor dem Ungewissen ins Flugzeug gestiegen.
In diesem einen Monat ist viel passiert. Das Arrival Camp, das Treffen mit der Gastfamilie, der erste Schultag. Mit meiner Gastfamilie verstehe ich mich gut, auch die Umgebung von Pärnu gefällt mir wirklich gut und das Essen schmeckt mir. Nur an die Schule habe ich mich noch nicht gewöhnt. Ich fühle ich mich fremd und es wird wahrscheinlich auch seine Zeit brauchen, mich daran zu gewöhnen.
Estnisch ist eine sehr schwere Sprache und im Moment kann ich noch nicht besonders viel auf Estnisch sagen. Im Nachhinein muss ich sagen, dass ich vielleicht ein bisschen zu leichtsinnig an die ganze Sache gegangen bin. Ich dachte, die Sprache lerne ich dann schnell. Ich musste feststellen, dass dies nicht der Fall ist. Da ich kein Estnisch kann, ist es auch schwer hier Freunde zu finden, da sie untereinander immer Estnisch reden und ich es auch verstehen kann, wenn die Leute keine Lust haben, Englisch zu reden. In diesem Monat habe ich mich oft einsam gefühlt, da es schwer ist, in ein fremdes Land zu kommen, die Sprache nicht zu können und niemanden zu kennen. Auch gab es langweilige Tage.
Doch denke ich, dass die Anfangsphase während des Austauschjahres schwer sein kann und, dass es Zeit braucht, mich an Estland und die estnische Mentalität zu gewöhnen.
Fotos werden folgen 🙂