YFU Switzerland

mid year orientation in norway

Ich habe die letzten vier Tage wirklich nicht geschlafen und jetzt fuehle ich mich wie ein Zombie. Aber diese vier Tage waren einfach die vier allerbesten Tage.

Am Donnerstag haben sich die Austauschschueler aus Oslo und Umgebung und natuerlich alle die nach Oslo geflogen sind, weil sie noch weiter weg wohnen. Der Moment alle Leute wiederzusehen war einfach unglaublich, unbeschreiblich. Alle haben geredet, endlich auch mal wieder Englisch! Dann sind wir mit dem Bus 8 Stunden gefahren, nach Bjorli, einem Ort ein bisschen weiter im Norden wo wir dann alle anderen Austauschschueler getroffen haben.

Wir haben stundenlang geredet, im Schnee gespielt, gegessen und wir konnten endlich mal wieder richtig komisch sein 🙂

Am letzten Abend haben unsere tollen Teamer draussen einen Platz im Schnee freigeschaufelt und dort ein Feuer gemacht. Als wir dort angekommen sind, dieses Feuer gesehen haben, den Platz mit all den Fackeln – es war magisch.

Das ganze Lager war unglaublich toll. Ich habe noch nie erlebt, dass die Zeit so schnell vergehen kann. Und jetzt ist es fertig.

Als wir uns gestern verabschieden mussten war mir nur noch zum heulen zumute. Jetzt geht es zurueck in den Alltag, zurueck in die Realitaet. Mit andern Austauschschuelern zusammen zu sein ist irgendwie immer als sei mann vor allem was negativ ist geschuetzt, als ob alles gut waere, man ist einfach weit weg von der Realitaet. Und dann wenn man zurueck geht, zurueck in die Realitaet ist es als haette man alles nur getraeumt. Aber es war ein schoener Traum. So unglaublich schoen!

Fotos stell ich dann zu einem spaeteren Zeitpunkt rein 🙂

Schaut euch dieses Video an: http://www.youtube.com/watch?v=7wT0y3IyM34 ich und 4 andere…Wir hatten soooo Spass!

Eure Zombie-Anna