YFU Switzerland

Meine Volleyball Saison

 

Hallo Zämä 🙂

 

Schon bevor mein Austauschjahr begonnen hat, war mir klar, dass ich auch in meinem Jahr hier in Amerika nicht nur Faulenzen möchte, sondern auch irgendwelche Sportarten ausführen will. Da meine Schule mit 200 Schüler nicht sehr gross ist, ist auch das Angebot für die Herbstsportarten nicht besonders riesig. Wir haben drei Sportarten, welche in

Teambesprechung

meiner High-School von den Schülern ausgeführt werden können. Das wären Football (nur für Jungs), Volleyball (nur für Mädchen) und Cross-Country (für alle).

 

 

 

Ich konnte mich also dann zwischen Volleyball und Cross-Country (ist eine Art Gelände lauf der zirka 3 Meilen lang ist) entschieden. Da ich aber nicht so der Langstreckenläufer bin, habe ich mich dann für Volleyball entschieden. Das Volleyballtraining war immer direkt nach der Schule, für eineinhalb bis zwei Stunden. Normalerweise hatten wir Dienstag und Donnerstag ein Game gegen ein anderes Volleyballteam von den High-Schools in unserem Bezirk.

 

Hände schütteln nach dem Spiel gehört natürlich dazu.

Das ganze Volleyballteam von unserer Schule ist in drei kleineren Gruppen unterteilt: Varsity (die Besten), JV (zweit Besten) und JJV (dritt Besten). Die Trainings haben immer etwa gleich ausgesehen. Zuerst haben wir uns mit verschiedenen Übungen aufgewärmt, dann haben wir entweder in den Teams gegeneinander gespielt oder spezifische Übungen (zum Beispiel für das Anspiel etc..) gemacht.

Anja in action.

 

 

 

 

Wenn ein Game Day war sah der Tag etwa so aus: Alle Volleyballgirls haben den ganzen Schultag ihr Warm-Up Shirt getragen (jeder hat dieses Shirt, auf der Vorderseite des Shirts ist ein Volleyball mit dem Schullogo und auf der Rückseite der Nachname). Wenn wir ein Auswärts Game hatten, sind wir meistens direkt nach der Schule zusammen mit dem gelben Schulbus zu der High-School unserer Gegner gefahren. Und wenn wir ein Heimspiel hatten konnten wir zuerst kurz nachhause gehen und dann eine Stunde bevor das Game beginnt zurückkehren. Zuerst hat immer das JV und das JJV Team (also von uns und von der anderen High-School) gegeneinander gespielt und dann das Varsity Team. Bevor aber das Varsity Game begonnen hat, wurde zuerst noch die Nationalhymne gesungen. (Ich kann die Amerikanische Hymne schon fast besser als die Schweizer Hymne).

Die Zeit im Volleyball Team habe ich sehr genossen und habe vieles Neues dazu gelernt. Ich bin echt froh, dass ich mich dafür entschieden habe Volleyball zu spielen, denn ich habe sehr viele tolle Girls kennen gelernt.

 

Bis Bald

Anja ^-^

 

 

Das ganze Team