YFU Switzerland

UPD (ou ma première fête avec ma classe)

Après 2 loooongs mois de vacances on recommence enfin les cours ! Une tradition s’est installée ses dernières années : l’UPD (ultimo primer dia ou le dernier premier jour). Les étudiants de dernière année organisent une fête, dansent toute la nuit et le matin s’en vont tous ensemble à l’école. Les fêtes peuvent être plus ou moins grande, l’arrivée au collège plus ou moins bruyante, tout le monde fini par retourner à l’école pour sa dernière année.  Pour ma part étant une classe de 7, nous avons invités les anciens camarades de classe qui ont changé d’école au cours de leur scolarité pour être un peu plus nombreux. L’avantage du Paraguay il fait assez chaud la nuit pour passer la nuit dans la piscine et rester dehors toute la nuit sans avoir froid ! Tout le monde arrive à l’école avec son t-shirt fait pour l’occasion. Nous sommes arrivé à PIED par manque d’organisation et d’argent. On avait oublié d’acheter les mousses à raser et les bombes de fumée… à l’école on nous à déguiser en bébé, fait faire une course à quatre patte, fait faire boire un biberon de coca et nous ont fait un circuit dans le château gonflable. On a bien ri mais dans le fond on était vraiment fatigués.

 

Chuuuuut

 

Cde

 

 

 

Après le plaisir que nous avons eu à Encarnacion avec les autres étudiants d’échanges nous en avons programmé un autre ! La dernière fois au sud du Paraguay et cette fois c’était à L’est comme le dit le nom de la ville : Ciudad Del Este. Un volontaire du Danemark, qui lui aussi est venu une année au Paraguay, était chargé de ce petit trip. Pour bien commencer mon camp personne de mon entourage ne pouvait m’amener au rendez-vous… le taxi c’est « cher », le bus avec une valise c’est vraiment pratique et il faut surtout savoir le quel prendre et reconnaître le bon endroit où sortir. Après quelques recherches une volontaire s’est arrangée pour m’y accompagner. Les chipitas parée dans le sac pour en distribuer dans le bus. Après 6 heures de bus nous voilà à la frontière avec le Brésil, c’est impressionnant la proximité des pays limitrophes. Le vendredi était un jour férié, je pense que rares sont les personnes qui ont vu le microcentro de Ciudad Del Este autant vide, une vraie ville fantôme. Nous avons soupé de la pizza puis retour à l’hôtel. Le lendemain, le matin nous nous sommes dirigé à une chute d’eau « salto Monday ». Elle ne peut pas rivaliser avec les fameuses chutes d’Iguazu mais ca valait le détour. L’après-midi nous sommes allé à Itaipu, la plus grande centrale hydraulique du monde. L’entreprise se trouve sur la frontière entre le Brésil et le Paraguay. Le petit gag c’est de se trouver dans un des pays propriétaire cette énorme centrale électrique et que toutes les semaines il y a des coupures de courant… Après un bon moment de libre nous sommes retournés à Itaipu pour voir le show de lumière. C’était ridicule, on s’attendait à un SHOW et au final ils allument juste 2-3 lumières et on est reparti. Le dimanche je me réveille et j’entends le bruit de la pluie dehors… La pluie au Paraguay peut être forte mais courte mais il arrive aussi qu’elle dure deux trois jours. Manque de bol, il a plus toute la journée. Nous avons acheté ces pèlerines qui sont toujours trop cher pour un simple bout de plastiques. Puis la bande de sacs plastiques a affronté la pluie pour voir les chutes d’Iguazu du côté Breilien. C’était juste un cadre magique malgré le temps. Le soir lorsque nous sommes rentré ce fût un plaisir de se doucher à l’eau chaude. Le lundi c’était déjà le jour de rentrer. A partir de ce lundi il me restait exactement une semaine avant de recommencer les cours. Rien de mieux pour terminer ses vacances !_MG_0897

Last week of the second trimester

Hi guys, how are you all? I’m great! The second trimester is going towards the end and next week are already the final exams, I can’t believe it! And in four weeks is already spring break. I am so excited to go to Florida! And I finally have my classes for next trimester. I will have Metal and Jewelry design, Physics B, US History B, Chemistry B and Pre Calculus. I thought, I should take at least one class which I can’t take in Switzerland, so I ended up with Metal and Jewelry design. My hope is that I can make some souvenirs in this class. On thursday and friday we had a really cool project in British Literature. After reading Shakespeares Macbeth, we made a trial for Macbeth and his wife. It was really cool with one student pretending to be the judge, some were the lawyers and we had also witnesses. I was Hecate as a witness in Macbeths trial. It was really interesting to go through the text again and find evidence, but you could also be creative and invent some things. At the moment the weather is playing crazy. It changes between spring and winter all few days. But it is mostly sunny, which is great! Yeah, that was pretty much everything that was going on in the last two weeks or so. Hope, you have all a great time too, Julie

 

Hi zusammen, wie geht es euch? Mir geht es super! Das zweite trimester neigt sich bereits dem Ende zu und nächste Woche sind bereits die Abschlusstests, ich kann es kaum glauben. Und in vier Wochen sind bereits Frühlingsferien. Ich bin so aufgeregt auf Florida! Ausserdem weiss ich endlich meine Fächer für nächstes Trimester. Ich werde Metall und Schmuck Design, Physik B, US Geschichte B, Chemie B und Pre Calculus (Mathe) haben. Bei der Auswahl dachte ich mir, ich sollte zumindest ein Fach nehmen, welches ich in der Schweiz nicht habe, also habe ich mich für Metall und Schmuck Design entschieden in der Hoffnung, dass ich da einige Souveniers machen kann. Am letzten Donnerstag und Freitag machten wir ein richtig cooles Projekt in Britische Literatur. Anschliessend an das Lesen von Macbeth stellten wir ein Gerichtsverfahren für Macbeth und seine Frau nach. Es war ziemlich realistisch, mit einem Schüler als Richter, Anwälten und auch Zeugen. Ich spielte Hekate als Zeugin im Gerichtsverfahren gegen Macbeth. Es war sehr interessant nochmals durch den Text zu gehen und Beweise zu finden, aber auch kreative zu sein und welche zu erfinden. Momentan spielt das Wetter verrückt. Alle paar Tage wechselt es von Frühling zu Winter und zurück. Aber es ist meistens sonnig, was echt super ist! Ja, das war so ziemlich alles, was in den letzten zwei Wochen oder so vorgefallen ist. Ich hoffe, ihr habt auch alle eine super Zeit, Julie

 

First spring signs…

Hi there, how are you all? I’m good, finally again! I was sick the last couple days and sleept most of the time, but now I’m fine again. During the last week the weather got better and better and this weekend, the temperatures got up to 16°C! It is fantastic and it feels like spring is coming! I love it! When I read my last entry again, I realized, I forgot to mention quite a few things I did. Two weeks ago, on a tuesday, I went bowling with some of the other exchange students and it was so much fun! It was my first time bowling and I am so bad in it, but we had a great time! A new exchange student arrived just a couple days before, so we went also iceskating to get to know her a little bit better. It was really cool! Yesterday and today I was still recovering, but I’ve really enjoyed the sun and let it shine on my face while I was reading two fantastic books and I also went out for a walk.

I can’t believe that the second trimester is nearly over already! On May 10th it will change to the third trimester and also my schedule is going to be different again. I’m going to have a lot of science classes again, which is really exciting because at the moment I am a little bit bored in some of my classes like Spanish 1 and French 4. Also I can’t believe that I am going to leave already in four months! That is such a short time! It feels like time flies! But there will be so many interesting things going on before than! Like Prom, Spring Break, Graduation, … At the moment we are planing to go to Florida for Spring Break! That sounds so amazing! Sorry for all the exclamation marks.

Anyway, I have to go, I’ll try to write something soon again, until than, have a good time!

Iceskating,onlyGirls

Here is a photo of some of us during the iceskating

 

Hi zusammen, wie geht es euch? Mir geht es gut, endlich wieder! Während den letzten paar Tagen war ich ziemlich krank, aber jetzt geht es mir wieder gut. In der letzten Woche ist das Wetter immer besser und besser geworden und dieses Wochenende sind die Temperaturen bis auf 16°C gestiegen! Es war fantastisch und es hat sich angefühlt, als würde der Frühling kommen! Ich liebe es! Als ich meinen letzten Eintrag nochmals gelesen habe, ist mir aufgefallen, dass ich einige Dinge vergessen habe zu erwähnen. Vor zwei Wochen, an einem Dienstag, war ich bowlen mit einigen der anderen Austauschschülern und wir hatten so viel Spass! Es war mein erstes Mal Bowling und ich bin ziemlich schlecht darin, aber wir hatten eine grossartige Zeit! Ausserdem ist eine neue Austauschstudentin nur wenige Tage zuvor angekommen, also sind wir zusätzlich noch am Samstag Schlittschuh fahren gegangen, um sie etwas besser kennen zu lernen. Es war echt cool! Gestern und heute habe ich mich noch geschont, aber dennoch die Sonne genossen und in ihrem Schein zwei fantastische Bücher gelesen. Zusätzlich war ich noch draussen für einen Spaziergang,

Ich fasse es nicht, dass das zweite Trimester schon beinahe vorüber ist! Am 10. Mai fängt das dritte Trimester bereits an und auch mein Stundenplan ändert sich wieder. Ich werde eine Menge wissenschaftliche Fächer haben, worüber ich mich ziemlich freue da ich im Moment eine wenig gelangweilt bin in einigen von meinen Klassen wie Spanisch 1 und Franz 4. Ausserdem kann ich es kaum glauben, dass ich bereits in vier Monaten wieder zurückfliege! Das ist so eine kurze Zeit! Es fühlt sich so an, als ob die Zeit fliegt! Aber zuvor werden noch so viele spannende Dinge geschehen! Wie Prom, Frühlingsferien, die Abschlussfeier… Momentan planen wir, nach Florida zu gehen in den Frühlingsferien! Das klingt atemberaubend! Entschuldigt für die vielen Ausrufezeichen.

Ich muss nun los, ich werde versuchen bald wieder etwas zu schreiben, bis dahin, alles Gute!

Winter 2

Der Winter hat es vor zwei Wochen doch auch noch auf Oslo geschafft und das geniesse ich sehr! Seit wir das erste Mal im November Schnee hatten hat es nämlich bis jetzt nie mehr so richtig geschneit und ich musste mir verzweifelt Bilder der derzeit verschneiten Schweiz anschauen. Ein Wochenende waren wir dann mit YFU im Norden von Norwegen, ich komme später noch dazu es war wirklich ein tolles Wochenende, aber genau zu dieser Zeit hat es dann dort oben geregnet, während es in Oslo geschneit hat. Mit dem timing passt es also irgnediwie nicht so;)

Ich beginne jetzt mal ganz von vorne seit meinem letzten Eintrag und das beginnt mit Weihnachten. Ich wurde schon oft gefragt, wie denn Norwegische Weihnachten so aussehen und ich muss sagen eigentlich sind ganz ähnlich wie in der Schweiz. Wir hatten einen Weihnachtsbaum, den wir selbst auf einem Weihnachtsbaum Bauernhof fällten. Der Baum wurde geschmückt und alle Geschenke darunter gelegt. Am 24. ist dann die ganze Familie gekommen, ein Teil von uns ist in die Kirche gegangen, wir haben fein gegessen und dann natürlich Geschenke ausgepackt. Zum Dessert isst man dann „Riskrem“ das ist eigentlich Milchreis einfach mit Sahne zubereitet. Darin ist eine Mandel, und wer die Mandel bekommt hat gewonnen. Was man gewinnt ist in jeder Familie ein bisschen anders. Eigentlich ist es wie der Dreikönigskuchen bei uns. Es war natürlich ein bisschen komisch, ohne meine Familie Weihnachten zu feiern, aber gleichzeitig unglaublich schön diese Tradition mal auf norwegische Art und mit meiner norwegischen Familie zu erleben.

Nach Weihnachten sind wir dann für vier Tage in die Berge gefahren. Es hatte leider auch dort nicht viel Schnee aber genug um Ski zu fahren und es war sehr gemütlich dort.

Für Neujahr sind wir  wieder zurück nach Oslo und ich habe mit einigen Freunden gefeiert. Wir haben selbst einen ganzen Truthahn zubereitet 😉

Nach den Weihnachtsferien haben wir in der dunkeln Zeit auf den Schnee gewartet, der zwar nicht gekommen ist aber dafür sind alle Seen in der Nähe schwarz gefroren und wir sind ganz oft Schlittschuhlaufen gegangen. Der eine See ist wirklich gross und man kann auf lange Touren darauf gehen.

An einem Wochenende sind wir in die Hytte eines Freundes meiner Gasteltern gegangen, wo ich dann endlich das Kiten auch mit Skiern ausprobiert habe. Es ist fast ein bisschen beängstigend und ich kann es auch noch noch nicht so gut aber es macht spass. Eigentlich ist es wie normales Schifahren aber man brauch keinen Lift 😉

Vor drei Wochen waren, wie ich schon erwähnt habe, wir mit YFU im Norden von Norwegen. Norwegen ist wirklich länger als ich gedacht hätte. Von Oslo in den Norden ist es gleich lang wie von Oslo nach Rom. Also länger als in die Schweiz. Wir haben alle zusammen, die die nicht schon im Norden wohnten, das Flugzeug nach Bardufoss genommen. Ein kleines Städtchen in der Nähe von Tromsø. Dort oben hatte es ganz viel Schnee aber leider hat es dann rein geregnet. Wir liessen uns aber nicht beirren, haben im Schnee gespielt und Schneeballschlachten gemacht. Wir haben viel geredet, gelacht und ausgetauscht, wie es uns geht. Unter den Austauschschülern verstehen wir uns wirklich super! Wir sind schon fast wie eine Familie! An einem Tag haben wir dann einen Ausflug nach Tromsø gemacht. Tromsø ist eine wunderschöne Stadt wo ich auf jeden Fall noch einmal hin will. Sie liegt auf einer kleinen Insel in den Fjorden und gleichzeitig mitten in den Bergen. Sowieso die Berge und die Natur dort oben sind einfach wunderschön! Diese vier Tage gingen leider viel zu schnell und ich freue mich schon auf das nächste Treffen.

Seit der Schnee da ist, gehen wir oft zum Langlauf laufen raus. Man kann gleich vor der Haustüre beginnen. Es gibt Loipen durch den Wald und auch über den zugefrorenen Schnee. Die Tage werden jetzt wieder heller und man wird dadurch auch ein bisschen wacher. Aber gleichzeitig geht somit auch der Winter schon vorüber und das ist auch schade.

no images were found